14.07.2010 12:23 |

Kleiner Ausreisser

"Endlich wieder daheim!"

Eigentlich wollte Gabriele Lang aus Hochwolkersdorf gar kein Haustier haben, doch Katze Angie hat anders entschieden.

Mein Mann und ich haben uns voriges Jahr ein Häuschen am Land gekauft. Vor uns wurde das Haus von einer netten Dame mit etwa fünf Katzen und zwei Hunden bewohnt. Diese Tierfreundin verkaufte das Landhäuschen und zog in eine andere Ortschaft zu ihrer Tochter. Selbstverständlich nahm sie all ihre Tiere mit ins neue Zuhause.

Zirka zwei Monate nach unserem Einzug in das idyllische Häuschen hörten wir eines Morgens ein klägliches Miauen vor unserer Haustüre. Verwundert sahen wir nach draußen und wir staunten nicht schlecht, als wir ein kleinwüchsiges, dünnes Kätzchen entdeckten.
Verängstigt und schüchtern maunzte das Samttpfötchen unaufhörlich. Mein Mann brachte Schinken und ein Schälchen verdünnte Milch und reichte es der zierlichen Katze. Hungrig stürzte sie sich über die Leckereien. Bei jeder unserer Bewegungen zuckte das Tierchen zusammen, doch der große Hunger war stärker als die Angst, und so blieb sie in unserer Nähe. Vorsichtig streichelten wir das Kätzchen und plötzlich schnurrte es behaglich. Mit angefülltem Magen rollte sich unser Gast auf dem Schuhabstreifer zusammen und schlief selig ein.

Eigentlich wollten wir keine Haustiere mehr haben, um unabhängig zu sein... Das war der Katze aber einerlei und sie blieb. Am nächsten Tag kauften wir bereits Katzenfutter in rauen Mengen und schon am Abend war uns klar, dass wir einen neuen Untermieter hatten. Sie war ja auch wirklich zu süß...

Einige Tage nach unserem Neuzugang machte es mich stutzig, warum unser Kätzchen sich gar so gut im Haus auskannte. Im Kellerfenster und in manchen Türen, sowie in Gartenzaun und -hütte, haben wir eingebaute Katzentüren, die das Tierchen ganz selbstverständlich benutzte. Ich ahnte eines Tages, dass "unsere" Katze eine von den Katzen der vorherigen Hausbewohnerin sein könnte... Ein Anruf bei der Dame genügte und meine Vermutung wurde bestätigt! "Die Angie!!!!", rief die Frau, "und ich suche sie schon seit Tagen und sorge mich!!!" Das Geheimnis um Angie, jetzt wussten wir auch ihren Namen, war gelüftet.

Angie schlug sich wochenlang durch die Wildnis, um in ihr geliebtes Zuhause zurück zu finden. Es war ein langer, harter Weg, aber sie hat es geschafft! Angie durfte bei uns bleiben, denn wir waren uns sicher, wenn sie wieder ausziehen müsste, würde sie die Reise in ihr Zuhause wieder antreten. Heute, ein Jahr später, ist aus der schüchternen, anfangs sehr misstrauischen Angie eine süße Schmusekatze geworden, die uns mit jedem Maunz mehr ans Herz wächst.

Mach auch du mit!

Du und dein Hund, ihr seid miteinander durch dick und dünn gegangen? Dich verbindet eine ganz besondere Geschichte mit deiner Katze? Du hast eine Leidenschaft für exotische Heimtiere? Schick uns deine Geschichte! Mitmachen kannst du per Formular (siehe Infobox) oder per E-Mail an 55555@krone.at. Wir freuen uns auf deine Einsendung!

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol