16.02.2020 06:00 |

Wieder in Freiheit

„Corona-Konsul“ geht essen, danach in die Berge

Was für eine Erleichterung! Unzählige Tests und zwei Wochen Quarantäne später steht fest: Nikolai Herold, österreichischer Konsul in Peking, und weitere sechs China-Heimkehrer sind nicht mit dem Coronavirus infiziert. Der erste Weg führte den „Corona-Konsul“ in ein China-Restaurant in Wien. Die „Krone“ war dabei.

Samstag, 15 Uhr, China-Lokal Küche 18 im Wiener Bezirk Währing: Auf einem Tisch landen Bambuskörbe voll mit dampfenden Teigtaschen. Die kulinarischen Leckerbissen sind mit Garnelen, Schweinefleisch und Bärlauch gefüllt. Dazu gibt es ein Gläschen kühlen österreichischen Weißwein oder heißen chinesischen Tee - der erste Weg nach 14 Tagen Quarantäne führte den rot-weiß-roten Konsul Nikolai Herold mit Frau und Sohn ausgerechnet hierher.

„Besucherrückgänge wegen Coronavirus nicht nachvollziehbar“
Der Lokal-Chef Sun Liwei, der im Volksschulalter nach Österreich gekommen war, und dessen Sohn Hanzhi (11), der jetzt Teil der Wiener Sängerknaben ist, begrüßen die Familie herzlich. „Es war für mich nicht nachvollziehbar, als ich wegen des Coronavirus von Besucherrückgängen in chinesischen Lokalen gehört habe“, bringt Herold im „Krone“-Gespräch seine Verwunderung zum Ausdruck.

Wie ausführlich berichtet, hatte der Top-Diplomat nach einer 1200 Kilometer langen Autofahrt von Peking nach Wuhan persönlich sechs Landsleute aus der „Corona-Hölle“ in China geholt und war via Frankreich mit ihnen heimgeflogen.

„Jetzt geht es in die Berge“
Nach unzähligen Medizin-Checks wurden der Top-Diplomat und die anderen Österreich-Heimkehrer am Samstag wieder in die „Freiheit“ entlassen. „Jetzt geht es in die Berge, um die Bergluft zu genießen. Danach möchte ich schon wieder arbeiten“, so Herold. Ob in China oder Österreich, steht aber noch nicht fest.

Matthias Lassnig und Gregor Brandl, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.