Termin unklar

Fahrverbot für Lkw kommt nun doch nicht!

Ab morgen, Samstag, hätte auf der B 156 in Lamprechtshausen ein Verbot für Transit-Lkw gelten sollen. Die bereits verordnete Regelung für das Grenzgebiet zwischen Salzburg und Oberösterreich wurde in letzter Minute ausgesetzt. Laut Verkehrslandesrat Steinkellner kommt das Verbot frühestens im März.

Kein Fahrverbot ab 1. Februar
Jetzt ist die Verwirrung perfekt! Das für 1. Februar geplante Fahrverbot für den Durchzugsverkehr von Lkw über 7,5 Tonnen sowie Sattelschlepper auf der Lamprechthausener Bundesstraße tritt doch nicht in Kraft. Ob, wie und wann es kommt, ist offener denn je.

Politiker sind sich uneinig
Während der oberösterreichische FPÖ-Verkehrslandesrat Günther Steinkellner von einer Umsetzung „im März oder Mitte März spricht“, will sich sein Salzburger Amtskollege Stefan Schnöll (ÖVP) auf gar kein Datum festlegen. „Es gibt keinen Termin. Oberösterreich ist am Zug und muss Zahlen liefern, welche Lkw welche Routen benutzen!“

Engere Zusammenarbeit
Fakt ist, dass sich letzte Woche die zwei Verkehrsreferenten sowie die Landeshauptmänner Thomas Stelzer und Wilfried Haslauer (beide ÖVP) zu einem Arbeitsgespräch trafen. Thema: Eine engere Zusammenarbeit im Grenzraum zwischen dem nördlichen Flachgau und dem Bezirk Braunau. Vereinbart wurde auch die Entwicklung eines gemeinsames Mobilitätspaket für die Grenzregion. „Diese soll in den nächsten Wochen ausgearbeitet werden“, heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme.

Grenzgebiet problematisch
Erörtert wurde auch die Transit-Problematik im Grenzgebiet: „Wir sind uns einig, dass Mautflüchtlinge weder auf die oberösterreichischen noch auf die Salzburger Landesstraßen auszuweichen haben, um dadurch Geld sparen zu können. Insellösungen, die lediglich eine Verschiebung auf die Braunauer Straße bewirken, bringen keine Bewältigung des Problems“, erklärt Steinkellner.

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.