28.01.2020 15:00 |

Fragwürdiger Trend

Wiener Kliniken: Mehr Bürohengste, weniger Pfleger

Der Mangel an Pflegepersonal beschäftigt seit Längerem die Wiener Spitäler. Laut Gemeinderätin Ingrid Korosec (ÖVP) hat sich das Problem weiter verschärft: So ist der Personalstand von 2015 bis 2018 um 118 Pfleger (Vollzeitstellen) gesunken. Im Gegenzug stieg das Verwaltungspersonal weiter an.

Die von der ÖVP vorgelegten Zahlen stammen aus der Beantwortung einer Anfrage an Stadtrat Peter Hacker (SPÖ). Das Krankenhaus Nord ist im Zeitraum von 2015 bis 2018 noch nicht enthalten. Demnach sank die Zahl der Pfleger von 9568 auf 9450 Vollzeitstellen in den Spitälern des Krankenanstaltenverbundes (KAV). „Für die Bevölkerung äußert sich das unter anderem in überlangen Wartezeiten oder gesperrten Betten“, kritisiert Korosec. Probleme würden etwa aus der Neugeborenenstation im AKH oder der Intensivstation des Krankenhaus Nord gemeldet.

Auch Arbeitsbedingungen verbessern
Gestiegen ist in den Jahren 2015 bis 2018 die Zahl der Ärzte von rund 2928 auf 2982 Vollzeitstellen (plus 54) und des Verwaltungspersonals von 1890 auf 1947 Stellen (plus 57). Korosec fordert daher, für mehr Pflegepersonal zu sorgen: „Neben der Aufnahmen von neuen Mitarbeitern müssen auch die Arbeitsbedingungen verbessert werden.“

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.