20.01.2020 15:00 |

Nach Sperre

Endlich wieder Normalbetrieb im Krankenhaus Nord

Das ist noch einmal gut gegangen. Trotz anlaufender Grippewelle hat die zweiwöchige Sperre der Kinderstation im KH Nord das System nicht kollabieren lassen. Die Probleme bleiben: Es gibt zu wenig Ärzte, weitere Sperren sind möglich.

„Wir hatten wienweit immer Betten frei“, erklärt eine Sprecherin des Krankenanstaltenverbundes (KAV). Auch im Donauspital – als Ausweichkrankenhaus für die Patienten – habe es durchgehend freie Kapazitäten gegeben. Begründung: Die Grippewelle ist erst im Anrollen. Viele Kinder werden zu Hause behandelt. Ein Ruhmesblatt war die Sperre dennoch nicht. Ein neues Spital mit so wenigen Ärzten, dass Dienste nicht mehr besetzt werden können. Der Engpass bleibt. Offene Stellen sind unbesetzt.

Ansturm blieb aus
Die restlichen Mediziner hatten jetzt zwei Wochen Zwangsurlaub. Jetzt ist die Station wieder offen, sechs Ärzte sind im Einsatz. Die „Krone“ hat sich vor Ort umgesehen. Am Vormittag blieb der Ansturm aus. Nur vereinzelt sitzen Kinder mit ihren Eltern im Wartezimmer. Die Bettenstation ist leer und wird nach und nach befüllt. Erzwungene Stationssperren aus Personalmangel könne es auch künftig geben, heißt es. Auch in anderen Fachrichtungen.

Alex Schönherr und Kathi Mötzl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter