Kung-Fu-Bewegung

Balotelli sieht im wahrsten Sinne des Wortes Rot

Es war nicht Mario Balotellis Tag in Italien. Der Enfant Terrible des italienischen Fußballs sah im Spiel seiner Brescianer gegen Cagliari (2:2) Rot. Im wahrsten Sinne des Wortes. Anders ist das Foul gegen Fabio Pisacane nicht zu erklären. Eine Minute nachher sah er Gelb-Rot wegen Reklamierens. Wenn man bedenkt, dass er erst in der 73. Minute eingewechselt wurde und in sieben (!) Minuten all dies zusammenbrachte, spricht das schon für einen sehr intensiven Arbeitstag von „Super-Mario“.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.