25.12.2019 06:01 |

Jobs an Kurz-Vertraute

Fix: Finanz an Blümel, Nehammer wird Innenminister

Im türkis-grünen Verhandlungsfinale fallen bereits erste Personalentscheidungen: Wie Insider der „Krone“ bestätigen, übernimmt Ex-Kanzleramtsminister Gernot Blümel (ÖVP) das mächtige Finanzressort. Der bisherige ÖVP-Generalsekretär und Nationalratsabgeordnete Karl Nehammer ist unterdessen als nächster Innenminister vorgesehen.

Die türkis-grüne Weihnachtsruhe währt nur kurz: Schon am Freitag wird der Koalitionspoker wieder aufgenommen, längst befinden sich die beiden Parteien auf der Zielgeraden der Verhandlungen - und dort werden bekanntlich auch Personalentscheidungen getroffen.

Bei den Grünen ist Gewessler als Ministerin gesetzt
Und während aufseiten der Grünen etwa Leonore Gewessler als Umweltministerin gesetzt sein soll, kristallisierten sich auch die Besetzungen der türkisen Schlüsselressorts heraus: So wird sich laut Insidern Gernot Blümel um die Finanzen der Republik kümmern, Karl Nehammer übernimmt als Innenminister indes einen beträchtlichen Teil der Sicherheitsagenden.

ÖVP will Nulldefizit umsetzen
Damit legen die zwei Vertrauten von ÖVP-Chef Sebastian Kurz massive Aufstiege hin: Der studierte Philosoph Gernot Blümel, unter Türkis-Blau bereits Kanzleramtsminister und Regierungskoordinator, erbt mit dem Finanzressort das wohl mächtigste Ministerium einer jeden Regierung. Dort wird er, der auch das türkis-grüne Finanzkapitel verhandelte, ein zentrales ÖVP-Wahlversprechen umzusetzen haben: und zwar ein Nulldefizit, wie Kurz es unlängst erst wieder via „Krone“ gefordert hatte.

Doch kein unabhängiger Minister für Inneres
Nehammers Aufstieg ist gar noch steiler als jener des Wiener ÖVP-Chefs Blümel: Bisher war der Milizoffizier als Generalsekretär der Volkspartei eher Mann fürs Grobe, in den Nationalrat zog Nehammer erst vor zwei Jahren ein - und jetzt übernimmt der 47-jährige Wiener mit Nähe zur niederösterreichischen ÖVP die Führung des nicht erst seit der Geheimdienstaffäre in Herbert Kickls Amtszeit zerstrittenen und parteipolitisch umkämpften Ressorts. Qualifiziert, verraten Insider, hat Nehammer dafür nicht zuletzt seine harte Linie in Migrationsfragen.

Klaus Knittelfelder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol