10.12.2019 10:27 |

Tragischer Unfall

Geklärt: Darum starb der junge Rapper Juice Wrld

Eine unüberlegte Aktion dürfte den 21-jährigen Rap-Superstar Juice Wrld das Leben gekostet haben: Während einer Polizeidurchsuchung schluckte der Musiker laut Augenzeugen starke Medikamente, um diese vor den Beamten zu verstecken. Schon kurz darauf brach er mit Krämpfen zusammen.

Zugetragen haben sich die tragischen Szenen in einem Hangar am Flughafen von Chicago, wo Beamte der Polizei den Privatjet des Rappers kurz nach der Landung durchsuchen wollten. Als diese begannen, Gepäckstücke des Stars zu öffnen, brach dieser unter starken Krämpfen plötzlich zusammen. Kurz darauf gaben seine Begleiter an, er habe große Mengen an verschreibungspflichtigem Schmerzmitteln, einem Opiat, geschluckt, um dieses vor der Polizei zu verstecken. Im Gepäck von Juice Wrld - mit bürgerlichem Namen Jarad Higgins - und seiner Entourage fanden die Ermittler rund 30 Kilogramm Marihuana, verschreibungspflichtiges Codein und Schusswaffen. 

Beamte gaben Gegenmittel
Für Higgins kam jede Hilfe zu spät: Obwohl die Beamten sofort Narcan verabreichten, ein Notfallmedikament gegen Medikamenten-Überdosis, starb dieser wenige Stunden später im Spital. Juice Wrld dürfte seit längerem Medikamentenabhängig gewesen sein, seine Freundin, die beim Tod des Musikers anwesend war, sagte schließlich aus, er hätte „ein Drogenproblem gehabt“.  

Juice Wrld wurde durch Hit-Songs wie „Lucid Dreams“, „All Girls Are the Same“ und „Bandit“ bekannt. In seinen oft melancholischen Songs ging es um Liebe, Tod und Drogen. Im Mai 2018 hatte er sein Debütalbum „Goodbye & Good Riddance“ herausgebracht, im vergangenen Frühjahr folgte „Death Race For Love“. In seinem letzten Instagram-Eintrag am vorigen Dienstag verwies er auf seinen 21. Geburtstag am 2. Dezember. Er wolle „die ganze Woche lang“ feiern.

Kollegen reagierten bestürzt. Er könne es nicht glauben, schrieb US-Rapper Meek Mill auf Instagram. Der Tod des jungen Künstlers treffe Millionen Menschen in aller Welt schmerzlich, postete Chance the Rapper: „Das ist so absurd“. Die kubanisch-amerikanische Sängerin Camila Cabello drückte ihre Trauer auf Twitter mit einem gebrochenen roten Herzen aus. „Du warst so eine süße Seele“, schrieb die britische Singer-Songwriterin Ellie Goulding in einem Tweet. „Du standest gerade erst am Anfang. Wir werden dich vermissen, Juice“. Auch Rapper LL Cool J und Lil Yachty trauerten um den Kollegen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.