10.12.2019 06:00 |

Privatkonsum als Motor

Wirtschaft stabilisiert sich: Keine Rezession

Das Abflauen der weltweiten Konjunktur scheint zu Ende zu gehen. Die Stimmung in der Weltwirtschaft trübt sich nicht mehr weiter ein, meint das Wifo. Es gibt in Europa nirgends eine Rezession. Auch in Österreich haben sich die Einschätzungen der Unternehmen über die künftige Wirtschaftslage nicht mehr verschlechtert.

Der Welthandel war drei Quartale lang rückläufig, jetzt im Herbst stieg er erstmals wieder an. Das konnte auch der „Handelskrieg“ zwischen Trump und China nicht verhindern. Die Industrieproduktion sinkt allerdings noch, man spürt die Schwäche des Automarktes (weniger Nachfrage in China, deutsche Probleme).

Weltwirtschaft legt um rund 3,5 Prozent zu
Doch es ist der private Konsum, der für das Wachstum hauptverantwortlich ist. In den USA sind die Verbraucher anhaltend optimistisch, in der EU sind sie ebenfalls die Konjunkturlokomotive. Die Weltwirtschaft wird heuer um rund 3,5% zulegen (nach 4% in 2018). Vor allem in Schwellenländern wie China hat sich die Lage stabilisiert.

Österreich: Wachstum dank guter Geschäfte mit Osteuropa 
Österreich zählt auch dank guter Geschäfte mit Osteuropa in der Eurozone heuer zu den Ländern mit dem höchsten Wachstum (+1,5%). Selbst die Schlusslichter Italien und Deutschland schrammten an der Rezession vorbei.

Die Erholung auf dem Arbeitsmarkt hat sich deutlich verlangsamt. Die Zahl der unselbständig Beschäftigten steigt zwar weiter. die Arbeitslosenrate sinkt aber nicht mehr, sondern stagniert bei 7,5 Prozent (Schnitt im Euroraum). „Von einer Trendwende in Richtung mehr Arbeitslose ist aber nichts zu sehen“, so Wifo-Experte Stefan Ederer. Die Inflation lässt weiter nach (bei uns 1%).

Manfred Schumi, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.