02.12.2019 16:40 |

Liste steht

Wort des Jahres: Ibiza, „gaischen“, Kurzkanzler?

Ob Oligarchennichte, Bundeskanzlerin oder Zöpferldiktatur - bis Montagmittag konnte man im Netz über das Wort bzw. den Spruch des Jahres 2019 abstimmen, nun ist die Jury am Werk. Auch der steirische Rüpel-Hofrat Alexander Gaisch schaffte es mit „gaischen“, also abkanzeln (siehe Video oben), auf die Liste - über allem steht aber das Ibiza-Video.

Aufgrund der Internetwahl und eigener Überlegungen werden jetzt sowohl das österreichische Wort, das Unwort und der Spruch bzw. Unspruch des Jahres sowie das Jugendwort bis Donnerstag gekürt.

„Zack, zack, zack“
Eine Wahl, die vom Ibiza-Video mit seinen Folgen, die ja ein politisches Erdbeben auslösten, geprägt ist: „Bist du deppat, die is schoaf!“ von Strache könnte ebenso gewinnen wie seine beschönigende Aussage „Bsoffene Gschicht“ und der Spruch „Zack, zack, zack“. Mit „Die Richtung stimmt!“ nach dem Wahldebakel schaffte es SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner auch locker auf die Liste!

Die wichtigsten Passagen des Ibiza-Videos:

„Die Schönheit der Verfassung“
Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist mit salbungsvollen Worten über „die Schönheit der Verfassung“ und anderen Zitaten bei den Sprüchen ebenso gelistet. Bei den Worten des Jahres dürfen freilich Kurzkanzler, Bundeskanzlerin, Ibiza, Oberspesenritter, Strachmatt, Flugscham bis hin zur Teigtascherlrazzia (über die Zustände in illegalen Chinaküchen in Wien) nicht fehlen.

Spannendes Rennen auch um Unwort des Jahres
Spannend auch, wie bei Unworten wie Anti-Abschiebeindustrie, Ausreisezentrum oder „Zöpferldiktatur“ (bezogen auf Klimaaktivistin Greta Thunberg) die Wahl fällt. Bei den Jugendwörtern sind nice, rauskickeln, Influencer sowie brexiten im Rennen.

Letztes Jahr wurde übrigens „Schweigekanzler“ das Wort des Jahres 2018. „Datenschutzgrundverordnung“ gefiel den meisten als Unwort des Jahres.

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen