02.12.2019 06:00 |

Nächste Phase startet

Türkis-Grün: Jetzt greifen die Chefverhandler ein

Bei all den roten und blauen Turbulenzen sind die Koalitionsverhandlungen zwischen ÖVP und Grünen komplett in den Hintergrund gerückt. Am Wochenende haben die Parteien die bisherigen Ergebnisse analysiert, am Montag gehen die Gespräche weiter.

Am vergangenen Freitag haben die 33 Fachgruppen vorerst ihre Arbeit beendet, jede Partei hat am Samstag und Sonntag für sich eine Zwischenbilanz gezogen.

Zwölfköpfige Steuergruppe trifft sich
Am Montag ab 13 Uhr trifft sich die zwölfköpfige Steuerungsgruppe wieder in der Wiener Innenstadt, um das weitere Vorgehen festzulegen. So manche offene Frage dürfte zurück in die Untergruppen wandern, bei den größeren Hürden werden die Chefverhandler eingeschaltet. Noch soll bei den meisten Kapiteln nicht alles geklärt sein.

In vielen Bereichen noch große Differenzen
Sowohl ÖVP-Chef Sebastian Kurz als auch Grünen-Chef Werner Kogler haben sich für diese Woche keine anderen Termine vorgenommen, es soll auf Hochtouren weiterverhandelt werden. Auch wenn immer wieder zu hören ist, dass es inhaltlich äußerst schwierig ist und man in vielen Bereichen noch sehr weit auseinander sei, so dürfte das große Ziel von Türkis und Grün doch lauten: ein Abschluss vor Weihnachten.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol