20.11.2019 14:22 |

Tickets gewinnen!

Keira Knightley ringt mit Lüge um den Irak-Krieg

Beinahe hätte eine junge Dolmetscherin den Irak-Krieg verhindert. Die Mitarbeiterin des britischen Geheimdienstes macht 2003 ein Dokument öffentlich, das zu illegalen Abhöraktionen gegenüber Diplomaten im UN-Sicherheitsrat auffordert, die sich einem Votum für den Krieg gegen Saddam Hussein verweigerten. In dem Polit-Thriller „Official Secrets“ (ab 22.11. im Kino) erzählt Regisseur Gavin Hood jetzt die wahre Geschichte der Whistleblowerin. In die Rolle der Übersetzerin schlüpft Hollywood-Star Keira Knightley. Zum Kinostart des Tatsachen-Thrillers verlost krone.at Kinotickets.

2003: Katharine Gun (Keira Knightley, „The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben“), Übersetzerin beim britischen Nachrichtendienst GCHQ, erhält ein streng geheimes Memo. Darin fordert der US-Geheimdienst NSA die britischen Kollegen auf, einige Mitgliedsstaaten des UN-Sicherheitsrats auszuspionieren. Der perfide Plan: Belastendes Material zu sammeln, um eine Zustimmung zur UN-Resolution für den Irak-Krieg zu erpressen.

Jagd nach Whistleblower beim britischen Geheimdienst
Zur Erinnerung: Der damals schon höchst umstrittene Präventivschlag der US-geführten „Koalition der Willigen“ gegen den Irak war mit den angeblichen Massenvernichtungswaffen, über die Diktator Saddam Hussein verfügt haben soll, begründet worden - was sich später als Lüge entpuppen sollte. Katharine gerät in einen moralischen Zwiespalt, entscheidet sich aber, das brisante Dokument zu leaken. Die brisanten Informationen werden schließlich von Journalist Martin Bright (Matt Smith) im „Observer“ veröffentlicht - ein Coup! Sofort beginnt bei GCHQ die fieberhafte Jagd nach dem Whistleblower.

Als Katharine erlebt, wie ihre Kollegen unter immer größerem Druck verhört werden, gesteht sie. Sie wird verhaftet und angeklagt, gegen den „Official Secrets Act“ verstoßen zu haben, ihrem kurdischen Ehemann Yasar (Adam Bakri) droht die sofortige Abschiebung. Katharines letzte Hoffnung: Menschenrechtsanwalt Ben Emmerson (Ralph Fiennes), mit dessen Hilfe sie ihre Verteidigung vorbereitet. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...

Das sagt „Krone“-Kinoexpertin Christina Krisch zum Film: Keira Knightley verleiht der couragierten Whistleblowerin unter der Regie von Gavin Hood („Machtlos“, „Tsotsi“) Strahlkraft, die in vollem Bewusstsein der Tragweite ihres Tuns ihren Job und ihr privates Glück aufs Spiel setzt. Knightley wird aber letztlich durch die charismatische Figur ihres Anwalts, gespielt von Ralph Fiennes, überflügelt. Ein topbesetztes Zeitgeschichts- und Journalismus-Drama, das von politischen Institutionen Rechenschaft über das einfordert, was diese im Namen der Gesellschaft tun. Brisanter Stoff gerade jetzt vor dem Hintergrund von US-Präsident Donald Trumps schwelendem Amtsenthebungsverfahren.

Kinostart von „Official Secrets“: 22. November! krone.at verlost zum Kinostart von „Official Secrets“ Kinotickets für den spannenden Tatsachen-Thriller.

Das Gewinnspiel ist leider bereits vorbei, wir wünschen viel Glück beim nächsten Mal!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen