15.11.2019 08:02 |

Heftiger Schneefall

300.000 Haushalte in Frankreich ohne Strom

Heftiger Schneefall hat im Südosten von Frankreich zu Stromausfällen, Verkehrsbehinderungen und einem Todesopfer geführt. Ein Mann wurde von einem Baum erschlagen. Rund 300.000 Haushalte in den Departements Drome, Isere, Rhone und Ardeche waren nach dem Zusammenbruch zweier Hochspannungsleitungen ohne Strom, wie der Energieversorger Enedis am Freitagmorgen mitteilte.

In der Gemeinde Roche im Departement Isere kam der Mann am Donnerstagabend ums Leben, als er versuchte, einen umgestürzten Baum wegzuräumen. Der 63-Jährige wurde von einem zweiten Baum erschlagen, der ebenfalls unter der Schneelast zusammenbrach. Ein weiterer Mensch, der dem Mann zu Hilfe gekommen war, wurde leicht verletzt, berichtete die Zeitung „La Dauphine“.

Bäume auf Stromleitungen gefallen
Der Schneefall sei „sehr ergiebig“ und es sei schwierig vorherzusagen, wann die Stromversorgung in den abgeschnittenen Haushalten wiederhergestellt sei, sagte Enedis-Sprecher Robin Devogelaere. Es gebe „erhebliche Schäden“: Bäume waren unter der Schneelast umgestürzt und auf Stromleitungen gefallen. Techniker sind im Dauereinsatz, um die Störungen zu beheben. Eine Notfallnummer wurde freigeschaltet.

Mehrere Bahnstrecken gesperrt
Der Wintereinbruch führte außerdem zu erheblichen Behinderungen im Zugverkehr. Rund um Grenoble wurden drei Bahnstrecken vorläufig gesperrt, da umgestürzte Bäume die Gleise blockierten. Zahlreiche Lkw blieben zeitweise auf den eingeschneiten Straßen liegen. Die Behörden riefen Anrainer auf, das Auto stehen zu lassen und erließen Beschränkungen für den Lkw-Verkehr. Außerdem wurden zahlreiche Straßen gesperrt. Der Wetterdienst warnte in Höhenlagen vor bis zu 30 Zentimeter Schnee, örtlich sogar vor mehr als 50 Zentimeter.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen