14.11.2019 06:30 |

OP in Frankreich

Siamesische Zwillinge erfolgreich getrennt

Siamesische Zwillinge aus Kamerun sind in Frankreich in einer fünfstündigen Operation erfolgreich getrennt worden. Die Schwestern Bissie und Eyenga Merveille waren vor einem Jahr auf die Welt gekommen und am Bauch zusammengewachsen gewesen.

Zwei Teams von insgesamt rund 20 Chirurgen, Anästhesisten und Krankenschwestern waren an der Operation am Mittwoch in Lyon beteiligt. Bissie und Eyenga hatten sich neben den Verwachsungen auch eine Leber geteilt.

Vater verstieß Mutter und Kinder
Die Hilfsorganisation La Chaine de l’espoir hatte die Reise der Mutter und ihrer Zwillinge nach Frankreich organisiert. Der Vater der Kinder und die Familie der Frau hatten sie nach der Geburt der siamesischen Zwillinge verstoßen. Die Frau war daraufhin mit den Säuglingen in ein Krankenhaus in Kameruns Hauptstadt Yaounde geflohen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.