Schwerpunktkontrollen:

In der Halloweennacht kannte Polizei keinen Spaß

In der Halloweennacht kannte die Polizei in Vöcklabruck keinen Spaß und versuchte vor allem Schreckgespenster hinterm Steuer zu stoppen. Da gingen doch einige Alkolenker und illegale Bastler ins Netz.

In der Nacht zu Allerheiligen wurden im Bezirk Vöcklabruck Kontrollen mit Schwerpunkt „Alkohol- und Drogenkontrolle“ durchgeführt. Dabei mussten 198 Autofahrer Alkovortests machen und 18 wurden schließlich zum Alkomattest gebeten.

16 Alkolenker
16 Fahrzeuglenker werden zuviel Alkohol am Steuer angezeigt (Höchstwert 1,66 Promille), darunter drei Probeführerschein-Besitzer, ein Drogen-Verdächtiger verweigerte den Test.

Verbotene Umbauten
Dazu wurden vier Kennzeichen abgenommen, weil an den Autos verbotene Umbauten gemacht worden waren und ein Lenker hatten gar keinen Führerschein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen