03.11.2019 06:00 |

„Mehr Angebote nötig“

25% der Schüler können keine 25 Meter schwimmen

Schwimmen-Können kann lebensrettend sein. Umso wichtiger ist es, frühzeitig die richtigen Bewegungen im Wasser zu erlernen. Für Volksschüler gibt es deshalb Schwimmkurse. Heftige Kritik kommt von den NEOS, da ein Viertel der Teilnehmer auch danach trotzdem keine 25 Meter im Becken schafft.

17.261 Wiener Kinder der dritten Klasse Volksschule nahmen im Schuljahr 2017/2018 an Kursen teil. 4355 Schüler schafften es trotzdem nicht, das Schwimmen zu erlernen - wie eine Anfrage an Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) ergab. Für NEOS-Wien-Klubchef Christoph Wiederkehr eine alarmierende Entwicklung: „Wir können uns nicht damit zufriedengeben, dass mitunter ein Viertel die Schule als Nichtschwimmer verlässt.“ Ergänzende Angebote seien notwendig.

SPÖ ortet „sehr gute Erfolgsquote"
Das Büro von Stadtrat Czernohorszky weist die Kritik zurück: „In keinem anderen Bundesland gibt es kostenlose Schwimmkurse in dieser Dimension“, heißt es. Von den Nichtschwimmern könnten sich außerdem rund zwei Drittel zumindest kurze Zeit über Wasser halten, etwa um zum Beckenrand zu kommen.

„Insgesamt haben wir eine sehr gute Erfolgsquote“, so das Stadtratsbüro. Neben dem verpflichtenden Schwimmunterricht würden zudem Kurse in den Bädern und bei den Summer City Camps angeboten.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen