Kein Verständnis

Ärger bei Marsch: „Für mich ist das ein Tor!“

Unverständnis bei Jesse Marsch nach der 2:3-Niederlage gegen Napoli. „Unser erstes Tor war ein Tor. Ich verstehe nicht, warum das nicht gegeben wurde“, zeigte sich der Salzburg-Coach verärgert. 

Bereits in der achten Minute hatte der 19-jährige Erling Braut Haaland eingenetzt, der Treffer wurde aber nach Einsatz des Videobeweises aberkannt. Haaland war nach einem von zwei Napoli-Spielern abgefälschten Mwepu-Schuss in Abseitsposition zum Ball gekommen. Wenn es nach Marsch geht, hätte der Treffer zählen müssen.

Auch die Defensivleistung (neun Gegentore in drei Champions-League-Spielen) bereitet Marsch Kopfzerbrechen: „Das ist nicht gut genug. Wir müssen besser verteidigen.“ Was er sonst noch nach der knappen Niederlage gegen Napoli zu sagen hatte, sehen und hören Sie oben im Video!

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten