TGW gefragt

Marchtrenker vom „Niemand“ in die Top-5 der Welt

Mehr als 75 Millionen Teile sollen ab 2021 von hier pro Jahr ausgeliefert werden, fünf Kilometer Leitungen wurden in den Boden verlegt, 7000 Fertigteile werden verbaut! Das 200 Millionen Euro teure Logistikzentrum von Sportartikelhersteller Puma ist ein Mega-Projekt, das auch die TGW aus Marchtrenk auf Trab hält.

„Eine Riesenanlage“, sagt Harald Schröpf, wenn der TGW-Chef über den Auftrag für Puma spricht, bei dem die Marchtrenker die Ausstattung der Logistik im supermodernen Lager des Sportartikelherstellers vor den Toren von Würzburg übernehmen. Derzeit wird an der Programmierung der Anlage getüftelt, dabei müssen alleine 700.000 Stellplätze koordiniert werden. Auch sonst ist Schröpf und seinen mehr als 3400 Mitarbeitern nicht langweilig. Der Online-Handel befeuert nach wie vor die Nachfrage nach hochautomatisierten Logistikzentren. „Unsere Kunden wissen nicht, wie wichtig der Online-Handel für sie in Zukunft sein wird, aber sie müssen sich dem stellen, sonst kommt die Krake Amazon“, sinniert Schröpf.

Mehr Umsatz, weniger Gewinn
Bis 2021 ist die Firma schon jetzt gut ausgelastet, erzählt der Manager. Im Weltmarkt der Ausstatter von Logistikzentren sei man in den Top-5 der Welt angekommen. „Wir waren vor zehn Jahren ein Niemand, haben uns da rangearbeitet“, unterstreicht Schröpf. Im Geschäftsjahr 2018/19 stieg der TGW-Umsatz auf 719,6 Millionen €, der Gewinn vor Zinsen und Steuern ging auf 27,9 Millionen zurück. Grund waren hier vor allem Verzögerungen bei Projekten in England.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter