Schwierige Bergung

Segelflugzeug in Oberösterreich in Wald gestürzt

Einsatz von Feuerwehr, Rettung samt Notarzthelikopter und Polizei am Sonntag im oberösterreichischen Micheldorf: Ein Segelflugzeug ist gegen 15.20 Uhr in ein Waldstück gestürzt. Der Pilot überlebte das Unglück.

Anfangs war unsicher, ob es sich um einen Drachenflieger oder ein Segelflugzeug handelt. Bald jedoch sollte sich herausstellen, das es sich um ein Segelflugzeug gehandelt hatte, das zwischen Flugplatz und Burg Altpernstein in den Wald stürzte.

Keine Todesopfer
Rettungshelikopter „Martin 3“ und zwei Feuerwehren machten sich daraufhin auf den Weg zur Absturzstelle. Das Gebiet ist jedoch sehr unwegsam und dicht bewachsen, daher mussten für den Rettungs- und Bergeeinsatz zunächst Sträucher und Gebusch entfernt werden. Unklar war zunächst, wie viele Personen sich an Bord des Flugzeuges befunden hatten und auch, ob die Insassen den Absturz überlebt hatten. Vor Ort konnten die Rettungskräfte rasch aufatmen. Der Pilot - einziger Insasse des Segelfliegers - hatte den Absturz überlebt. 

Pilot gerettet
Dem Team des Notarzthubschraubers gelang es in der Folge, den Piloten per Seilbergung aus dem unwegsamen Waldstück zu holen und ins Krankenhaus zu bringen. Der Bruchpilot soll bei der Bergung ansprechbar gewesen sein, berichten Zeugen.

krone.at berichtet, sobald es Neuigkeiten zu diesem Unglück gibt.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter