15.09.2019 11:14 |

Kommentar des Tages

Krankenkassa: „Das führt zu einer Klassenmedizin!“

Nachdem sich SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner für eine „Medizin für alle Patienten“ ausgesprochen hat, gingen einmal mehr die Wogen in unserer Kommentarfunktion hoch. Kritik am derzeitigen Gesundheitssystem, wie auch Befürchtungen über kommende Veränderungen konnte man herauslesen. 

Die Gesundheit jedes einzelnen Staatsbürgers sollte unabhängig von Wohnort und Einkommen ausreichend abgedeckt sein. Im Fall eines fortgeschrittenen Prostatakrebs, sollte man aber nicht in Niederösterreich sesshaft sein. Dort wird das teure Präparat Xofigo (es enthält Radium 223) nicht von der Krankenkasse übernommen, im Gegensatz zu Wien. Das hat nicht nur viele Unannehmlichkeiten der Betroffenen zu Folge, sondern führt auch immer wieder zu Engpässen bei der Behandlung in der Bundeshauptstadt. Ein Umstand, den die SPÖ Chefin Pamela Rendi-Wagner so in Zukunft ändern möchte. 

Leser „Lepus“ findet dafür klare Worte, kommt aber nicht ohne Pessimus aus.

Hier der Kommentar im Wortlaut:

“Die Forderung ist berechtigt. Die Zerschlagung der Versicherungen führt zu einer Klassenmedizin. Wer Geld hat bekommt, wer keines hat, ist selber schuld und hat Pech, wenn er krank wird“

Hier können Sie den letzten „Kommentar des Tages“ nachlesen.

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.at. Wir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter