16.08.2019 16:30 |

Prozess mit Folgen

Daten gesammelt: Mann erstreitet 800 Euro von Post

Überraschendes Urteil gegen die Österreichische Post AG: Ein Vorarlberger Anwalt hatte dagegen geklagt, dass höchst sensible und personenbezogene Daten von ihm von der Post gespeichert wurden. Nun steht das (noch nicht rechtskräftige) Urteil fest: Die Post muss zahlen.

Als Anfang des Jahres bekannt wurde, dass die Österreichische Post AG heimlich zahlreiche Daten über ihre Kunden sammelte - darunter Parteiaffinität, Beziehungsstatus oder Kaufvorlieben -, ging ein Raunen durch die Bevölkerung: Tausende Personen stellten Auskunftsbegehren bei der Post, um zu erfahren, welche Daten genau über sie gespeichert wurden.

800 Euro Schadenersatz
Einer von ihnen war der Vorarlberger Anwalt Christian Wirthensohn, der daraufhin laut der Plattform Addendum klagte - und Recht bekam. Das Gericht sprach dem Anwalt einen Schadenersatz von 800 Euro dafür zu, dass die Post die Daten des Mannes speicherte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, die Post AG ging in Berufung.

Dramatische Folgen für die Post
Für das Unternehmen hätte das Urteil weitreichende Folgen, denn dieser Schadenersatz würde auch allen anderen Betroffenen zustehen, deren Daten gespeichert wurden. Und noch mehr: In zahlreichen Fällen wurden die sensiblen Informationen auch an Werbekunden weiterverkauft. In diesem Fall könnte der Schadenersatz noch steigen. Eine Sammelklage wird bereits vorbereitet. In der Zwischenzeit hat die Post bekannt gegeben, alle Daten zu Parteiaffinitäten zu löschen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Amyloidose
Wenn das Herz „verklebt“
Gesund & Fit
Nächste Enttäuschung
Austria: „Wir stehen wieder wie die Deppen da“
Fußball National
Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter