Diana Langes

Diese Frau macht den Männern Beine

Sie war Model, sie hat lange Beine und ist blond. Ein ganzes Rudel Männer liegt ihr zu Füßen. Diana Langes-Swarovski (47) ist Präsidentin des Fußballklubs WSG Tirol und schaffte es in die Bundesliga. Das „Krone“-Portrait einer außergewöhnlichen Frau.

Gelacht. Natürlich haben sie gelacht. Überall auf den Fußballplätzen in Tirol. Und sich dabei fest auf die Schenkel geklopft. „Haha, hasch ghört, was die Blonde gsagt hat?“

Willkommen in der Männerwelt Fußball. Die Blonde - das war Diana Langes-Swarovski, die Tochter des ehemaligen großen Konzernchefs Gernot Langes und Schwester des jetzigen Bosses Markus, die gerade zur Präsidentin des Regionalliga-Klubs WSG Wattens gewählt worden war und die Kicker-Welt in den Bergen mit ihrer Vision überrascht hatte: „Ich will die Nummer 1 in Tirol werden!“

Hahaha. Vor Wacker Innsbruck, dem 10-fachen Meister, dem großen Traditionsverein. Als ob Viktoria in Wien plötzlich Rapid und Austria überholen würde.

Das war vor sechs Jahren. Inzwischen lacht niemand mehr auf den Tiroler Fußballplätzen über die Blonde. Weil sie mit ihrem Klub wirklich in die Bundesliga eingezogen ist, mit ihren „Kristall-Buam“ den Traditionsklub überholt und mit dem fantastischen 3:1-Sieg zum Bundesliga-Auftakt gegen Austria Wien einen Meilenstein gesetzt hat.

Wer zuletzt lacht, lacht.
Ein ganz schön sturer Kopf, auf dem die blonden Haare wachsen. Das Wort „aufgeben“ kommt in ihrer Welt nicht vor. Selbst durch den dichten Dschungel der maskulinen Kicker-Welt hat sie sich durchgekämpft, als hätte sie nie etwas anderes getan.

Aber im Dschungel war sie ja daheim. Sechs Jahre lang lebte die Kristallerbin im Urwald von Venezuela und züchtete Büffel, baute Gemüse an. Mit Ehemann und Kindern. „Ein wunderschönes Land, und ich war glücklich, dort zu leben - auch wenn es nicht ganz ungefährlich war. Ich hatte immer eine Pistole dabei. Und bin in dieser Zeit auch das eine oder andere Mal wirklich um mein Leben gelaufen.“

Büffelfarm und Traumhochzeit
Die Büffelfarm mit 2500 Tieren besitzt Langes immer noch. Der Ehemann ist Geschichte, die beiden sind getrennt. 1996 hatte eine Traum-Hochzeit das Land verzückt, als die junge Kristall-Baronin dem spanischen Adeligen Joaquin Fernandez de Cordova Hohenlohe das Jawort gab. Der beste Freund des Jung-Ehemannes war wie üblich der Trauzeuge bei der Traumhochzeit. Ein gewisser Felipe - heute besser bekannt als Felipe VI, König von Spanien.

Zwei Kinder
Dianas Kinder entstammen dieser Ehe. Maria (18) und Joaquin (20). Um sie kümmert sich die heute 47-Jährige immer noch intensiv und rührend. Eine der vielen Aufgaben, die sie auf Trab halten. Einst hat sie in New York die Schauspielkunst studiert und auch als Model gearbeitet. Diana war bereits mehrmals das Gesicht erfolgreicher Kosmetikfirmen, zuletzt stand sie für das von ihr kreierte Parfum Real Fanatic vor der Kamera.

Zudem verwaltet sie mehrere Immobilien und ihre Anteile an diversen Firmen. Und agiert darüber hinaus als Familien-Rätin bei den Swarovskis: „Ich sorge dafür, dass alle gut miteinander auskommen“, lächelt sie - und bei 210 (!) Anverwandten ist es wohl leichter, das berühmte Kamel durch das Nadelöhr zu lotsen.

 So gesehen hat sie auch genug „Vorkenntnisse“, um einen wilden Haufen Männer, sprich Fußballklub, zu leiten. Zumal ihr die Liebe zum runden Leder fast in die Wiege gelegt wurde. Vater Gernot Langes, der größte Mäzen, den diese Sportart in Tirol je gesehen hat, nahm seine Tochter mit, wenn es Ende der 80er-Jahre im alten Tivolistadion gegen den Rest von Österreich ging. FC Swarovski Tirol hieß der Klub, Hansi Müller machte das ganze Bundesland narrisch, Ernst Happel grantelte an der Outlinie - und Klein Diana war im kleinen Holzhäuschen, das als VIP-Klub diente, Stammgast. Hansi Müller, erinnert sie sich, habe sie von der Schule abgeholt, bei Happel sei sie auf dem Schoß gesessen.

Der Vater ist heute noch eine der wichtigsten Bezugspersonen für die Präsidentin. Als er nach dem fixierten Aufstieg in die Bundesliga durch einen 3:1-Sieg in Horn seine Tochter am Mobiltelefon anrief, um zu gratulieren, gingen die Tränen bei Diana in eine bedingungslose Offensive.

Aber Vater Gernot hatte sie auch bestärkt, als sie 2013 zur Wahl der Präsidentin im Verein antrat. „Einige dachten, das sei ein PR-Gag. Immerhin war ich die erste Frau an der Spitze eines österreichischen Vereines, dazu mit blonden Haaren und recht groß“, war sie sich der Lacher auf den Fußballplätzen sehr wohl bewusst.

Mehr Feingefühl als bei Männern
Die erste Präsidentin in der höchsten heimischen Spielklasse wurde Diana Langes zwar nicht, diese Ehre gebührt Brigitte Annerl von Hartberg. Aber dass die doppelte Anzahl von X-Chromosomen auf dem Präsidentensessel nicht schadet, ist inzwischen hinlänglich bewiesen. Ja, vielleicht sogar Vorteile hat: „Manchmal haben wir Frauen“, sinniert die 47-Jährige offen, „wahrscheinlich doch mehr Feingefühl als Männer. Und wir sind schließlich multitasking-fähig.“

 Berührungsängste hat Diana nicht. Nach besonderen Siegen trinkt sie mit ihren „Jungs“, wie sie die Truppe mit dem Übernamen „Kristall-Buam“ nennt, schon auch in der Kabine einmal ein Bier. „Fußball ist für mich kein Spiel, Fußball ist für mich Leidenschaft. Man weint zusammen, man lacht zusammen.“

Letzteres war zuletzt mehr der Fall. Wobei es der harmoniebedürftigen Präsidentin schon wehtut, wenn man sich nach einer Saison doch von dem einen oder anderen Spieler trennen muss. Auch dass sie in ihrer Amtszeit (seit 2013) noch keinen Trainer entlassen musste (immer Thomas Silberberger), passt ins Bild vom Verein als Familie. Peter Stöger hätte sie gern ins Führungsteam geholt. Das Austria-Wien-Offert hat das verhindert.

Der Ex-Köln- und Dortmund-Trainer spricht aber in höchsten Tönen von der blonden Präsidentin: „Wie sie sich reinkniet, wie sie das in Wattens durchgezogen hat und wie sie sich in der Männer-Domäne Fußball durchsetzt, das ringt mir höchsten Respekt ab“, sagt Stöger.

Georg Fraisl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Spielplan
20.08.
21.08.
22.08.
23.08.
24.08.
25.08.
26.08.
27.08.
28.08.
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
17.00
LASK
Wolfsberger AC
17.00
SCR Altach
SV Mattersburg
17.00
Spusu SKN St. Polten
Österreich - 2. Liga
FC Dornbirn 1913
18.00
Kapfenberger SV 1919
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
17.30
ASK Ebreichsdorf
SV Leobendorf
19.00
SC Team Wiener Linien
Österreich - Regionalliga Mitte
ATSV Stadl-Paura
17.00
SC Kalsdorf
SV Ried II
17.00
Asco Atsv Wolfsberg
Deutschland - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim
15.30
Werder Bremen
Fortuna Düsseldorf
15.30
Bayer 04 Leverkusen
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Mönchengladbach
FC Augsburg
15.30
1. FC Union Berlin
SC Paderborn 07
15.30
SC Freiburg
FC Schalke 04
18.30
FC Bayern München
England - Premier League
Norwich City
13.30
Chelsea FC
Brighton & Hove Albion
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
Sheffield United
16.00
Leicester City
Watford FC
16.00
West Ham United
Liverpool FC
18.30
Arsenal FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
17.00
SD Eibar
Real Madrid
19.00
Real Valladolid
RC Celta de Vigo
21.00
CF Valencia
CF Getafe
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
20.00
FC Nantes
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
SCO Angers
20.00
FC Metz
Stade Brestois 29
20.00
Stade Reims
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
18.15
Kayserispor
Alanyaspor
20.45
Kasimpasa
Basaksehir FK
20.45
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Benfica Lissabon
20.00
FC Porto
Boavista FC
22.30
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
18.30
FC Emmen
Heracles Almelo
19.45
Vitesse Arnhem
PSV Eindhoven
-:-
FC Groningen
SC Heerenveen
20.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
FC Brügge
Cercle Brügge
20.00
Waasland-Beveren
St. Truidense VV
20.00
SV Zulte Waregem
KV Oostende
20.30
Yellow-Red KV Mechelen
Griechenland - Super League 1
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Aris Thessaloniki FC
20.00
OFI Kreta FC
Olympiakos Piräus
20.30
Asteras Tripolis
Russland - Premier League
FC Tambov
13.00
FC Dinamo Moskau
FC Ufa
15.30
FC Zenit St Petersburg
FC Krasnodar
18.00
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
Kolos Kovalivka
13.00
Vorskla Poltawa
FC Olexandrija
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Dynamo Kiew
18.30
FC Olimpik Donezk
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
WSG Tirol
FC Salzburg
17.00
FC Admira Wacker Modling
TSV Hartberg
17.00
FK Austria Wien
Österreich - 2. Liga
SK Austria Klagenfurt
10.30
BW Linz
Österreich - Regionalliga Mitte
Wolfsberger AC (A)
17.00
Union Gurten
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
18.00
VfL Wolfsburg
England - Premier League
AFC Bournemouth
15.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
17.30
Newcastle United
Wolverhampton Wanderers
17.30
Burnley FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
17.00
RCD Espanyol Barcelona
RCD Mallorca
17.00
Real Sociedad
CD Leganés
19.00
Atlético Madrid
FC Barcelona
21.00
Real Betis Balompie
Italien - Serie A
Udinese Calcio
18.00
AC Mailand
Cagliari Calcio
20.45
Brescia Calcio
Hellas Verona
20.45
Bologna FC
AS Rom
20.45
Genua CFC
UC Sampdoria
20.45
SS Lazio Rom
Spal 2013
20.45
Atalanta Bergamo
FC Turin
20.45
US Sassuolo Calcio
Frankreich - Ligue 1
AS Monaco
15.00
Olympique Nimes
Racing Straßburg
17.00
FC Stade Rennes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Toulouse
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.15
Sivasspor
Trabzonspor
18.15
Malatya Bld Spor
Galatasaray
20.45
Atiker Konyaspor 1922
Antalyaspor
20.45
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
17.00
CD Tondela
CD Santa Clara
17.00
CF Belenenses Lisbon
Portimonense SC
19.30
Sporting CP
Gil Vicente FC
21.30
Sporting Braga
Vitoria Guimaraes
22.00
FC Famalicao
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
12.15
ADO Den Haag
FC Utrecht
14.30
VVV Venlo
PEC Zwolle
16.45
Sparta Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
-:-
AZ Alkmar
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
14.30
KAA Gent
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
Royal Excel Mouscron
20.00
KAS Eupen
Griechenland - Super League 1
Atromitos Athens
18.00
AE Larissa FC
Panionios Athen
18.15
Volos Nps
FC PAOK Thessaloniki
19.00
Panaitolikos
AEK Athen FC
20.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
ZSKA Moskau
15.30
Republican FC Akhmat Grozny
FK Rostow
18.00
FC Rubin Kazan
FC Krylia Sovetov Samara
18.00
FC Spartak Moskau
FC Arsenal Tula
20.30
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Shakhtar Donetsk
18.30
FC Mariupol
Italien - Serie A
Inter Mailand
20.45
US Lecce
Türkei - Süper Lig
Gazisehir Gaziantep FK
19.00
Genclerbirligi SK
Russland - Premier League
FC Ural Jekaterinburg
17.00
PFC Sochi
Ukraine - Premier League
SC Dnipro-1
18.00
FC Lviv
Österreich - Regionalliga Ost
SK Rapid Wien II
19.00
Admira Wacker II
UEFA Champions League
Rosenborg BK
21.00
NK Dinamo Zagreb
Roter Stern
21.00
BSC Young Boys
FC Krasnodar
21.00
Olympiakos Piräus
Frankreich - Ligue 1
Montpellier HSC
19.00
Olympique Lyon

Newsletter