04.08.2019 15:18 |

„Mit Nachdruck“

FPÖ: Rauchverbot fällt - sonst keine Koalition!

Die Liste jener Bedingungen, die die Freiheitlichen für eine Wiederholung der türkis-blauen Koalition stellen, wird länger. Da die Themen aus dem Wahlprogramm 2017 auch heute noch Gültigkeit hätten, würde seine Partei auch auf ein Kippen des Rauchverbots in der Gastronomie bestehen, betonte der niederösterreichische FPÖ-Chef Udo Landbauer am Sonntag.

Komme es neuerlich zu einer Regierungsbeteiligung, würden die Freiheitlichen „mit Nachdruck einfordern, dass das Rauchverbot wieder gekippt wird“, so Landbauer. Die bisher gültige Regelung „hat ja funktioniert“. Zudem sei er „überzeugt, dass das Rauchverbot der Gastronomie einen richtigen Todesstoß versetzen wird“, meinte der FPÖ-Landeschef im Gespräch mit der APA.

Nächster Fall für den VfGH?
Wenn es nach den Nachtgastronomen geht, wird die ab 1. November gültige Regelung des Nichtraucher-Schutzes sowieso vor dem Verfassungsgerichtshof landen. Eine Initiative von zahlreicher Diskotheken- und Barbetreiber will mittels Individualantrag Ausnahmebestimmungen erreichen - wie sie fast die gesamte EU bereits hat.

„Jugendschutz, Nichtraucherschutz, Angestelltenschutz, in alles wurde viel investiert. Die neue Bestimmung vergisst aber auf eines: den Anrainerschutz. In einer durchschnittlichen Freitagnacht in Wien dürften bis 25.000 Leute auf den Straßen und Gassen stehen und paffen“, betonte vor Kurzem Initiativen-Sprecher Stefan Ratzenberger gegenüber der „Krone“. Der damit einhergehende Lärm und die Verschmutzung würden zu einer Belästigung der Anrainer, wofür wiederum die Lokalbesitzer zur Verantwortung gezogen werden könnten. Dies wollen die Bars und Diskotheken verständlicher Weise vermeiden.

Die weiteren Themen aus dem Jahr 2017, die aus Sicht der Freiheitlichen weiterverfolgt werden müssten: Zuwanderung („Die Gefahr nach 2015 ist nicht gebannt.“), Familie, Steuerentlastung und Umwelt. Zu letzterem fügte Landbauer den bereits bekannten FPÖ-Slogan „Umweltschutz ist Heimatschutz“ hinzu.

„Kickl ist im Innenministerium am besten aufgehoben“
Die Österreicher würden sich die Regierung wünschen, „die bis vor Kurzem regiert hat“, sagte Landbauer weiter. Die FPÖ wolle Inhalte voranbringen, was „momentan leider nur mit Türkis-Blau möglich“ sei. Außer Frage steht für den Landesparteichef, dass Herbert Kickl im Innenministerium „am besten aufgehoben“ und „der beste Mann“ sei. „Da wollen wir ihn haben.“

Niederösterreich als „Stimmenbringer“ für die FPÖ
Im Hinblick auf den 29. September hielt Landbauer fest, dass „so viel in Bewegung“ und „im Fluss“ sei. Es „wäre unseriös, sich irgendwo festzumachen“, meinte er auf die Frage, welches Abschneiden der Blauen realistisch sei. Nach den vergangenen Monaten samt Ibiza-Video wäre jedenfalls „alles bei 20 Prozent ein Erfolg“. Die FPÖ Niederösterreich trage absolut die meisten Stimmen zum Gesamtergebnis bei. Die Landesgruppe sei „vom Nachzügler zu Stimmenbringer geworden“. Dabei sei Niederösterreich nach wie vor „kein einfaches Bundesland“ für die Partei.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International

Newsletter