Juve-Trainer Sarri:

„Mit Ronaldo zu arbeiten ist ein großer Schritt“

Für den neuen Juventus-Coach Maurizio Sarri ist Turin „die Krönung einer sehr langen Karriere“. Das sagte der 60-Jährige am Donnerstag bei seiner Vorstellung in Turin. In den drei Jahren als Trainer des SSC Napoli sei er stets aufgewacht mit dem Gedanken, wie Juventus zu schlagen sei. Er habe 110 Prozent gegeben, aber es sei nicht gelungen. Jetzt gehe es darum, „alles für diesen Verein“ zu geben.

Am Sonntag war Sarris Wechsel vom englischen Premier-League-Club Chelsea zum Verein von Superstar Cristiano Ronaldo bekannt gegeben worden. Bei Chelsea habe er bereits starke Spieler trainiert. Mit Ronaldo zu arbeiten, sei „ein weiterer Schritt nach vorne“, sagte Sarri.

Die Rückkehr des 60-Jährigen in seine Heimat Italien fand laut offiziellen Angaben auf ausdrücklichen Wunsch des Trainers statt. Der eigentlich noch ein Jahr lang laufende Vertrag beim amtierenden Europa-League-Sieger wurde einvernehmlich aufgelöst. „In Gesprächen, die wir nach dem Europa-League-Finale hatten, hat Maurizio klar gemacht, wie sehr er sich gewünscht hat, in sein Heimatland zurückzukehren“, wurde Chelsea-Sportdirektorin Marina Granovskaia in einer Mitteilung zitiert. Sie dürfte ihre Fühler jetzt nach Ex-Spieler Frank Lampard ausstrecken, der derzeit Derby County trainiert. Bis zum Vorbereitungsstart in der ersten Juli-Woche soll der Sarri-Nachfolger feststehen.

Sarri wollte, so Granovskaia, näher bei seiner Familie und insbesondere bei seinen Eltern sein. Er selbst hatte die Spekulationen über seine Rückkehr mit Interviews zuletzt angeheizt. „Für uns Italiener ist der Ruf der Heimat stark. Du fühlst, dass etwas fehlt.“ Der gebürtige Neapolitaner, der lange in der Toskana gelebt hat, war erst im vergangenen Sommer nach London gezogen. Unter seiner Leitung gewann Chelsea die Europa League. Doch insgesamt hatte er eine harte Premieren-Saison erlebt, wie er unlängst selbst zugab.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
15.11.
16.11.
Österreich - Regionalliga Ost
SV Mattersburg II
19.00
FC Marchfeld Donauauen
Bruck/Leitha
19.00
ASK Ebreichsdorf
Wiener Sportklub
19.30
FC Mauerwerk
Admira Wacker II
19.30
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
14.00
ASV Drassburg
Wiener Viktoria
15.00
FCM Traiskirchen
SV Leobendorf
17.00
SC Neusiedl
SC Team Wiener Linien
18.00
SC Wiener Neustadt

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen