Krisenhilfe OÖ warnt

Jeder vierte Schüler leidet unter Stress

Letztes Jahr wurden wir 270.000-mal kontaktiert. Da Anonymität bei uns großgeschrieben wird, können wir nur schätzen, dass 650 Kontaktaufnahmen von unter 18-Jährigen stammen", sagt Martin Schmid, Mitarbeiter der Krisenhilfe OÖ. Schulstress ist einer der Hauptgründe, warum sich junge Menschen unter der Telefonnummer 0732 / 21 77 melden. Jeder vierte Schüler ist davon betroffen.

Die Mitarbeiter der Krisenhilfe verweisen auf eine Studie in Deutschland: 25 Prozent der Kinder und Jugendlichen leiden unter Stress. „In Österreich kann man davon ausgehen, dass der Prozentsatz ähnlich hoch ist“, so Sonja Hörmanseder (siehe Interview). Nicht selten geraten die Jugendlichen in einen Teufelskreis: Durch Stress sinken die Schulleistungen, was wiederum Stress auslöst. Die Jungen leiden unter Zukunftsangst und auch körperlichen Beschwerden.

Nicht nur für diese Fälle, auch bei Suizidgefahr, Mobbing und Stalking im Internet, Identitätskrisen oder - ganz altbacken - Liebeskummer, gibt es bei der Krisenhilfe ein breites Angebot. Es reicht von der Notfallnummer 21 77, die rund um die Uhr besetzt ist, persönlichen Kontakten, die in Linz innerhalb von 48 Stunden vereinbart werden können, Online-Krisenintervention, akuten Hausbesuchen bis zu Kooperationen mit Blaulichtorganisationen und Schulpsychologen und Sozialdiensten. Denn nicht nur Schüler wenden sich im Notfall an die Krisenhilfe, auch Lehrer und Eltern werden professionell beraten.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: Schafft Hütter Sprung in EL-Gruppenphase?
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich

Newsletter