So, 19. Mai 2019
20.04.2019 16:53

Sonnige Prognose

25 Grad in Innsbruck: Sommertag schon zu Ostern

Der Karsamstag ist der erste Sommertag des Jahres 2019! Den an der Wetterstation Innsbruck-Universität wurden kurz nach 16 Uhr satte 25 Grad Celsius gemessen. Wird diese Marke erreicht oder überschritten, ist es per Definition ein Sommertag.

Auch während der kommenden Tagen überwiegt im ganzen Land der Sonnenschein, prognostiziert die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Wie berichtet, starten darum auch einige Freibäder bereits dieser Tage in die neue Saison.

Alle Details zum aktuellen Wetter gibt es hier!

Im Laufe des Ostersonntags können sich vor allem entlang des Alpenhauptkammes und im Süden des Landes Quellwolken bilden. Kurze lokale Regenschauer sind dabei nicht ganz auszuschließen. Ganz im Norden machen sich eventuell am Nachmittag ein paar harmlose Wolkenfelder bemerkbar. Der Wind weht verbreitet meist nur schwach. Frühtemperaturen belaufen sich auf zwei bis neun Grad, Tageshöchsttemperaturen 17 bis 24 Grad.

Von Vorarlberg über Salzburg und Oberösterreich bis ins niederösterreichische Mostviertel überwiegt auch am Ostermontag der sonnige Wettercharakter, auch wenn sich hoch am Himmel mitunter einige Wolken bemerkbar machen. Etwas dichter kann die Bewölkung zeitweise ganz im Nordosten und Osten sowie auch an der Alpensüdseite werden. Es bleibt aus heutiger Sicht großteils noch trocken. Der Wind frischt in freien Lagen, besonders aber im Donauraum, im östlichen Flachland und in Föhnstrichen der Alpennordseite merklich auf, stellenweise bläst er bereits recht kräftig. Die Temperaturen steigen in der Früh auf drei bis elf Grad, tagsüber auf 16 bis 24 Grad.

Am Dienstag kann eine Störungszone aus dem Mittelmeerraum auf die Alpensüdseite übergreifen und dabei mit dichten Wolken auch zeitweiligen Regen bringen. Den Osten dürften erst am Nachmittag umfangreiche Wolken, jedoch kaum nennenswerte Niederschläge erreichen. An der föhnigen Alpennordseite sind sogar längere Sonnenfenster möglich. Der Südföhn erreicht voraussichtlich bis in einige Täler Sturmstärke. Auch im Donauraum und im östlichen Flachland legt der Wind aus Ost bis Südost weiter zu und bläst teilweise sehr lebhaft bis kräftig. Frühtemperaturen belaufen sich auf fünf bis 13, Tageshöchsttemperaturen auf elf bis 24 Grad.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mäuse-Jäger „Cop-Cat“
Weitere Katze bei Polizei-Reiterstaffel im Einsatz
Niederösterreich
Bayerns Meister-Party
Alaba singt, Ribery tanzt und Kovac duscht
Fußball International
SPÖ „fit für Neuwahl“
Rendi-Wagner zu Krise: „Kurz war gewarnt“
Österreich
Peinliche Panne
Sexy Klum blitzte an der Bayern-Kabine ab
Fußball International
„Habe Informationen“
Trainer Kovac verrät, wie es mit ihm weitergeht
Fußball International
Zeltfest-Verletzung
Betrunkener (24) merkte Einstich erst nach Stunden
Oberösterreich
Tipps fürs Training
Starke Muskeln mit 55plus
Gesund & Fit

Newsletter