Do, 25. April 2019
01.04.2019 10:12

Täter auf der Flucht

Rapper Nipsey Hussle vor seinem Shop erschossen

Der Grammy-nominierte US-Rapper Nipsey Hussle ist vor einem Shop in Los Angeles aus nächster Nähe erschossen worden. Zwei weitere Personen sollen durch die Schüsse verletzt worden sein, heißt es. Nur Stunden vor seinem Mord hatte der 33-Jährige auf Twitter geschrieben: „Es ist ein Segen, starke Feinde zu haben.“ Der Täter ist auf der Flucht, US-Medien vermuten örtliche Gangs hinter der Tat.

Wenige Minuten bevor Nipsey Hussle auf offener Straße durch Schüsse getötet wurde, hatte der Rapper noch für Selfies mit Fans posiert. Die Polizei erklärte zudem, dass der Musiker sich am Abend seines Todestages eigentlich mit den Behörden treffen wollte, um über Gewalt durch Gangs zu diskutieren.

Vor seinem Modegeschäft versammelten sich mehrere Menschen hinter der Polizeiabsperrung. Auf dem Boden lag eine Patronenhülse neben einer schwarzen Baseball-Kappe. Eine Frau brach in Tränen aus.

Der Bürgermeister von Los Angeles, Eric Garcetti, bestätigte die Nachricht auf Twitter: „Unsere Herzen sind bei den Angehörigen von Nipsey Hussle und allen, die von dieser schrecklichen Tragödie betroffen sind. L.A. ist jedes Mal tief getroffen, wenn ein junges Leben durch sinnlose Waffengewalt ausgelöscht wird (...)“

Hussle engagierte sich für schwarze Gemeinschaft
Der Rapper war lange Zeit wenig bekannt. Hip-Hop-Mogul Jay-Z kaufte ihm dann 100 seiner Mixtapes für jeweils 100 Dollar ab. Hussles erstes Album „Victory Lap“ war im Februar für einen Grammy als bestes Rap-Album nominiert. Hussle unterlag aber der Rapperin Cardi B, die den Preis für ihr Album „Invasion Of Privacy“ gewann.

Später entwickelte sich der Rapper zu einer der Stützen der Schwarzen-Gemeinschaft in den von Gewalt gezeichneten südlichen Bezirken. Ein großer Teil seiner Verdienste floss in die Stadtteile, in denen er seine Jugend verbracht hatte. Zuletzt setzte er sich für eine Art Wiederaufbau-Projekt für die Bezirke ein.

Stars trauern um Nipsey Hussle
„Hussle hatte die Vision eines Viertels, das von und für die Söhne und Töchter von South L.A. errichtet wird“, sagte Stadtrat Marqueece Harrison-Dawson nach dem Tod des Rappers. „Während seines Lebens trat er aus dem Schatten in das Licht der Hoffnung auf Freiheit und ein Wiedererstarken der Gemeinschaft.“

Musikkollegen äußerten sich nun erschüttert über den Tod des 33-Jährigen. „Zu früh gegangen“, schrieb Rapper Snoop Dogg auf Instagram. Er sei „traurig“ und erinnere sich an die guten Zeiten, die beide gehabt hätten. Pop-Diva Rihanna schrieb auf Instagram, sie sei „erschüttert“. „Das ergibt keinen Sinn.“

Pharrell Williams (45) erklärte, Nipsey Hussle habe „Millionen inspiriert ... Millionen Menschen, die dein Vermächtnis für immer erhalten werden“. Und bei Basketball-Star LeBron James (34) heißt es: „Ich bin so traurig. Das tut so verdammt weh.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bis 2022 zugelassen
So stark belastet Glyphosat unsere Gemeinden
Österreich
Heißes Häschen:
Emily Ratajkowski im sexy Kostüm
Video Stars & Society
Milan-Blamage im Cup
Nach Mussolini-Banner: Lazio zieht ins Finale ein
Fußball International
England-Hit gegen ManU
ManCity gewinnt Derby und ist voll auf Titelkurs
Fußball International
Foul(?)elfer entschied
3:2, Alabas Bayern gewinnen Cup-Krimi gegen Bremen
Fußball International
Gegen Valencia
Atletico verhindert vorzeitigen Barca-Titel
Fußball International
Mann schwer verletzt
Oberösterreicherin nach Karambolage bei Udine tot
Oberösterreich
Nach Super-Sieg
Wird Salzburg schon am Sonntag Meister?
Fußball National
Gegen St. Pölten
Austria wieder nur Remis - Fans proben Aufstand
Fußball National
Krawalle in Brasilien
Brutal! Tränengas und Gummigeschosse gegen Fans
Fußball International
In SMZ Ost geflogen
Kind (8) von Kleinbus erfasst - Lebensgefahr!
Niederösterreich

Newsletter