Sogar Sperre droht

Nach „Eier-Jubel“: UEFA ermittelt gegen Ronaldo

Cristiano Ronaldo hat in der Vorwoche mit einer Gala im Champions-League-Achtelfinale einmal mehr eindrucksvoll bewiesen, warum er gemeinsam mit Lionel Messi wohl das Maß aller Dinge im Weltfußball ist. Mit einem Hattrick gegen Atletico Madrid schoss der Portugiese Juventus Turin nahezu im Alleingang ins Viertelfinale der Champions League. Doch ein Jubel könnte ihm nun zum Verhängnis werden.

Denn nach dem 3:0-Schlusspunkt imitierte er den „Eier-Jubel“ von Atletico-Trainer Diego Simeone. Der Argentinier hatte beim 2:0-Erfolg seiner Mannschaft im Hinspiel in diesem Stil gejubelt. Die Geste von Ronaldo war wohl nun eine Retourkutsche.

Nun ermittelt die UEFA gegen den Superstar. Er habe gegen das Reglement verstoßen. Dieses besagt, dass ein Spieler oder Offizieller zu bestrafen ist, wenn er sich beleidigend verhält oder in anderer Weise elementare Anstandsregeln verletzt, oder durch sein Verhalten den Fußball und insbesondere die UEFA in Verruf bringt. Im schlimmsten Fall droht Ronaldo sogar eine Sperre.

Simeone blieb damals eine Sperre erspart. Die UEFA belegte den 48-Jährigen wegen dessen obszöner Geste im Hinspiel „nur“ mit einer Geldstrafe von 20.000 Euro. Die UEFA-Ethikkommission werde sich mit dem „unangebrachten Verhalten“ von Ronaldo bei ihrer nächsten Sitzung am 21. März befassen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.