Mo, 25. März 2019
12.03.2019 08:41

Mercedes-Doppelspitze

Toto Wolff vermisst Lauda: „Niki fehlt menschlich“

Für Mercedes beginnt die neue Formel-1-Saison mit einem Novum. Nach seiner Lungentransplantation wird Niki Lauda diese Woche in Australien erstmals nicht beim Start-Grand-Prix dabei sein, die rot-weiß-rote Doppelsitze ist damit gesprengt. „Niki fehlt sehr. Niki fehlt menschlich“, verriet Toto Wolff vor seiner Abreise. Er erwartet aber, dass Lauda im Lauf des Jahres voll einsatzfähig zurückkehrt.

Seit seinem Einstieg als Mercedes-Motorsportchef im Jahr 2013 hatte Wolff gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Lauda die Geschicke des Rennstalls gelenkt und die „Silberpfeile“ zum Maß der Dinge in der Formel 1 gemacht. Fünf WM-Titel bei Fahrern und Konstrukteuren legen davon eindrucksvoll Zeugnis ab. In Melbourne, wo die neue Welttournee des Hightech-Zirkus beginnt, ist Wolff diesmal auf sich alleine gestellt.

Die Abwesenheit von Lauda mache sich auf vielen Ebenen bemerkbar. „Er fehlt mir persönlich sehr stark menschlich als mein Kampfgefährte und fehlt uns auf den Strecken“, sagte Wolff der APA - Austria Presse Agentur. „Sein Feedback ist wichtig. Seine Interaktion mit den anderen Teams ist wichtig, er war ja immer unser Außenminister und in Summe ein ganz wichtiger Bestandteil dieses Teams.“ Bekannt ist auch, dass Topfahrer Lewis Hamilton einen besonderen Draht zu Lauda entwickelt hat.

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Lauda war zu Weihnachten an einer Gruppe erkrankt und deswegen wieder auf einer Intensivstation des Wiener AKH behandelt worden, wo ihm im Sommer eine neue Lunge eingesetzt worden war. Daher verzögert sich das Comeback des seit kurzem 70-Jährigen in der Motorsport-Königsklasse. „Es wissen nicht einmal die Ärzte. Wir würden uns wünschen, dass es so schnell wie möglich geht. Aber ich möchte auch keinen Druck ausüben“, meinte Wolff.

„Spreche mit dem Niki jeden zweiten Tag“
Zum aktuellen Gesundheitszustand seines Freundes wollte er sich nicht konkret äußern. „Ich glaube, er ist aus dem Gröbsten heraus und ist auf einem Bergauf-Weg, so schnell wie möglich wieder ein normales Leben zu führen. Da gibt es immer wieder Rückschläge, aber die Tendenz ist sehr positiv“, erklärte Wolff, der mit Lauda regelmäßig in Kontakt steht. „Ich spreche mit dem Niki jeden zweiten Tag.“

Für die Zeit, wenn Lauda vollständig genesen ist, erwartet Wolff keine gravierenden Änderungen in der täglichen Arbeit. „Ich denke, der Niki ist ein Riesenkämpfer mit einer unheimlichen Resilienz, und unser Plan ist, dass er wieder zu allen Rennen kommt“, sagte der 47-Jährige.

McLaren-Eigentümer gibt Hoffnung
„Diese Operation erfordert vielleicht eine längere Rekonvaleszenz und längere Rehabilitation, als wir das geplant haben. Wir hätten uns gewünscht, dass es nur sechs Monate dauert. Vielleicht sind es mehr als sechs Monate, vielleicht sind es zwölf. Aber unsere Marschrichtung deutet ganz klar darauf hin, dass wir wollen, dass es wieder so ist wie vor einem Jahr“, betonte Wolff. Hoffnung gebe ihm auch McLaren-Eigentümer Mansour Ojjeh, der nach zwei Lungentransplantationen „völlig unverändert zu vorher“ zu Formel-1-Rennen komme.

Wolff wurde vor kurzem selbst von einem vergleichsweise kleinen gesundheitlichen Problem schachmatt gesetzt. Auf seiner Anreise nach Barcelona in der zweiten Woche der Testfahrten habe er sich nach dem Verzehr von Meeresfrüchten eine Lebensmittelvergiftung eingefangen. „Ich bin am Weg krank geworden und habe versucht, mich durchzuschleppen, aber das war dann halblustig“, erzählte er. Für den folgenden Tag ließ Wolff alle Termine an der Rennstrecke absagen, hatte sich weitere 24 Stunden später aber offenbar wieder erholt. „Ich reagiere da manchmal sensibel.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
23.03.
24.03.
29.03.
30.03.
31.03.
Österreich - Regionalliga West
TSV St. Johann
1:3
SK Bischofshofen
Österreich - Bundesliga
SCR Altach
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
17.00
Admira Wacker
Österreich - 2. Liga
SC Wiener Neustadt
14.30
FC Wacker Innsbruck II
SC Austria Lustenau
16.30
Floridsdorfer AC
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
FC Mauerwerk
Österreich - Regionalliga West
SVG Reichenau
14.00
SV Wals-Grünau
FC Anif
15.00
SV Seekirchen
FC Dornbirn 1913
16.00
FC Kitzbühel
SV Grödig
16.00
FC Langenegg
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
15.30
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
15.30
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
Borussia M'gladbach
1. FC Nürnberg
15.30
FC Augsburg
RB Leipzig
18.30
Hertha BSC
England - Premier League
FC Fulham
13.30
Manchester City
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Southampton FC
FC Burnley
16.00
Wolverhampton Wanderers
Crystal Palace
16.00
Huddersfield Town
Leicester City
16.00
AFC Bournemouth
Manchester United
16.00
FC Watford
West Ham United
18.30
FC Everton
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
CD Leganes
FC Barcelona
16.15
Espanyol Barcelona
Celta de Vigo
18.30
FC Villarreal
Deportivo Alaves Sad
20.45
Atletico Madrid
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
FC Genua
Juventus Turin
18.00
FC Empoli
Sampdoria Genua
20.30
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.00
SCO Angers
Portugal - Primeira Liga
Sporting Braga
16.30
FC Porto
GD Chaves
19.00
Sporting CP
CD Santa Clara
20.30
Vitoria Guimaraes
Benfica Lissabon
21.30
CD Tondela
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
18.30
Fortuna Sittard
ADO Den Haag
18.30
Vitesse Arnhem
De Graafschap
19.45
Heracles Almelo
SC Heerenveen
20.45
SBV Excelsior
AZ Alkmar
20.45
FC Groningen
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
Royal Mouscron
KV Oostende
20.00
AS Eupen
Union Saint-Gilloise
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.00
Waasland-Beveren
KRC Genk
20.30
RSC Anderlecht
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
16.15
PAS Giannina FC
Lamia
18.00
Panionios Athen
AE Larissa FC
18.30
Asteras Tripolis
Russland - Premier League
FK Jenisej Krasnojarsk
09.30
FC Rubin Kazan
FC Dinamo Moskau
12.00
FC Lokomotiv Moskau
Republican FC Akhmat Grozny
14.30
FC Spartak Moskau
FK Rostow
17.00
FC Ural Jekaterinburg
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
14.30
SKN St. Pölten
RZ Pellets WAC
14.30
LASK Linz
FC Salzburg
17.00
FK Austria Wien
Österreich - 2. Liga
SV Ried
10.30
SKU Ertl Glas Amstetten
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
16.30
SV Leobendorf
Österreich - Regionalliga West
SC Schwaz
15.00
TSV St. Johann
SK Bischofshofen
15.00
SC Rheindorf Altach II
Deutschland - Bundesliga
Hannover 96
15.30
FC Schalke 04
Eintracht Frankfurt
18.00
VfB Stuttgart
England - Premier League
Cardiff City
15.05
FC Chelsea
FC Liverpool
17.30
Tottenham Hotspur
Spanien - LaLiga
UD Levante
12.00
SD Eibar
Rayo Vallecano
14.00
Real Betis Balompie
FC Sevilla
16.15
FC Valencia
Real Valladolid
18.30
Real Sociedad
Real Madrid
20.45
SD Huesca
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
12.30
Atalanta Bergamo
AS Rom
15.00
SSC Neapel
Frosinone Calcio
15.00
Spal 2013
ACF Fiorentina
15.00
FC Turin
FC Bologna
18.00
US Sassuolo
Inter Mailand
20.30
Lazio Rom
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
15.00
FC Girondins Bordeaux
Dijon FCO
15.00
OGC Nice
AS Monaco
15.00
SM Caen
AS Saint Etienne
15.00
Olympique Nimes
FC Nantes
17.00
OSC Lille
FC Toulouse
21.00
Paris Saint-Germain
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
16.00
CD Nacional
Rio Ave FC
18.30
CD das Aves
Boavista FC
21.00
CF Belenenses Lisbon
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
12.15
VVV Venlo
FC Utrecht
14.30
Feyenoord Rotterdam
PEC Zwolle
14.30
FC Emmen
Ajax Amsterdam
16.45
PSV Eindhoven
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
15.30
Royal Charleroi SC
FC Brügge
18.00
KAA Gent
KVC Westerlo
21.00
Kfco Beerschot Wilrijk
Griechenland - Super League
Aris Thessaloniki FC
15.00
OFI Kreta FC
AEK Athen FC
16.15
Panaitolikos
AO Xanthi FC
18.00
FC PAOK Thessaloniki
Olympiakos Piräus
18.30
Atromitos Athens
Russland - Premier League
FC Zenit St Petersburg
13.00
FC Orenburg
ZSKA Moskau
15.30
FC Ufa
FC Krasnodar
18.00
FK Anschi Machatschkala

Newsletter