25.02.2010 16:34 |

"Einfach unhaltbar"

Gehörnter Bridge tritt aus Englands Team zurück

Wayne Bridge hat Konsequenzen aus der Sex-Affäre von John Terry mit seiner Ex-Freundin gezogen. Der Linksverteidiger von Manchester City erklärte am Donnerstag in einer schriftlichen Stellungnahme, dass er nicht für das englische Nationalteam zur Verfügung stehe. Der 29-Jährige wollte damit einer schwierigen Situation mit Ex-Kapitän John Terry entgehen. Ende Jänner war bekanntgeworden, dass Terry eine außereheliche Affäre mit der Ex-Freundin von Bridge gehabt hatte.

Bridge und Terry waren einst Teamkollegen bei Chelsea gewesen. Kommende Woche wären sie beim Länderspiel gegen Ägypten erstmals nach Bekanntwerden der öffentlich breitgetretenen Affäre gemeinsam im Kader gestanden. "Ich habe vor dem Hintergrund der Berichte und Ereignisse lange über meine Position im englischen Team nachgedacht. Ich denke, dass meine Position in der Mannschaft derzeit unhaltbar und möglicherweise spaltend ist", erklärte Bridge.

"Ich wünsche dem Team das Beste"
Terry war von Teamchef Fabio Capello zuletzt seines Kapitänsamtes enthoben worden, soll der Mannschaft aber erhalten bleiben. Bridge, der nach einer schweren Verletzung von Ashley Cole (Knöchelbruch) links in der Viererkette hätte spielen sollen, sagte Capello nun auch für die WM in Südafrika ab. "Ich habe das Management heute von meiner Entscheidung informiert. Ich wünsche dem Team das Beste für Südafrika", ließ Bridge über seine Anwälte wissen.

"Es war immer eine Ehre, für England zu spielen"
Besondere Brisanz erhält durch den Vorfall auch das Spitzenspiel in der Premier League, in dem Chelsea am Samstag mit Terry auf City mit Bridge trifft. Bridge hatte seit 2002 insgesamt 36 Länderspiele für die "Three Lions" absolviert. "Es war immer eine Ehre, für England zu spielen. Aus diesem Grund traurig, habe ich entschieden, im Sinne des Teams und um unumgängliche Ablenkungen zu verhindern, nicht für eine Einberufung zur Verfügung zu stehen", erklärte Bridge.

Für die WM gilt es nun für Capello, so rasch wie möglich einen neuen Linksverteidiger zu finden, sollte Cole wie erwartet nicht rechtzeitig fit werden. Als Kandidaten gelten Evertons Leighton Baines und Aston Villas Stephen Warnock.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol