12.02.2019 10:07 |

Erstes Paar-Interview

Schweighöfer: „Wir verliebten uns beim Tee“

Schauspieler Matthias Schweighöfer hat auf der 69. Berlinale vor Glück gestrahlt. Der Grund ist natürlich die neue Frau an seiner Seite: die 23-jährige Ruby O. Fee, ebenfalls Schauspielerin. Jetzt gaben die beiden ihr erstes gemeinsames Interview.

Und plötzlich ging alles ganz schnell! Erst vor wenigen Tagen bestätigte Matthias Schweighöfer die Gerüchte um seine neue Freundin mit einem liebevollen Kommentar zu ihrem neuesten Instagram-Schnappschuss. Die erste Hürde war geschafft, und schon erklommen sie am Montagabend die nächste: Auf der Party seiner Filmfirma Pantaleon im Club Alte Münze in Berlin-Mitte stellten sie sich den wartenden Fotografen und Reportern.

Das Versteckspiel hat ein Ende
Es muss wohl an den Liebesgefühlen liegen, dass sich der Schauspieler in Bezug auf sein Privatleben ungewohnt redefreudig zeigte. „Jetzt ist es endlich raus!“, so Schweighöfer erleichtert. „Jetzt wissen es alle, jetzt geht es zurück zum normalen Instagram-Leben.“ Fotos von ihm und der Schauspielkollegin, wie kürzlich in inniger Umarmung, werden wir in der nächsten Zeit also öfters zu sehen bekommen.

Fans kritisieren seine neue Liebe
Im ersten Paar-Interview verriet er weitere Details über seine frische Liebe. „Ruby kenne ich schon seit fünf Jahren, sie war auch schon oft zu Castings bei mir. Aber als Mann und Frau kennengelernt haben wir uns erst vor acht, neun Monaten. Da war die Trennung aber schon lange durch.“ Öffentlich bekannt gegeben hatte er das Beziehungs-Aus mit Filmautorin Ani Schromm, mit der er zwei gemeinsame Kinder hat und seit 2004 eine On-off-Beziehung geführt hatte, aber erst Ende Jänner. Was neben der Kritik über den Altersunterschied von 15 Jahren zu seiner neuen Freundin im Netz für den einen oder anderen kritischen Kommentar sorgte.

Der Altersunterschied war nie ein Thema
 „Jeder hat eine Meinung dazu, was auch berechtigt ist, wenn man so etwas öffentlich macht. Wir wollen einfach unsere Freiheit als Paar haben und sind gespannt auf die Zukunft“, so Schweighöfer über die Kritik seiner Fans. Der Altersunterschied war für den 37-Jährigen übrigens nie ein Thema - im Gegenteil: „Der ist manchmal für mich absurder. Ruby ist in ihrem Leben so viel gereist, dass sie manchmal älter ist als ich - von ihrer Erfahrung und ihrem inneren Seelenwesen.“ Wie er das ausgleiche? „Mit Stille.“

Der Schatz und der tollste Mann der Welt 
Verliebt haben sich die Schauspielkollegen nach all den Jahren, in denen sie sich nur auf rein beruflicher und freundschaftlicher Ebene begegneten, relativ schnell. Bereits nach dem ersten Tee soll es beiden klar gewesen sein. „Sie ist in aller erster Linie eine ganz herzliche, wundervolle und positive Frau. Sie ist ein Schatz“, schwärmt Schweighöfer. Für sie ist er schlicht und ergreifend der tollste Mann der Welt.

Jasmin Newman
Jasmin Newman
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter