Private Spenden helfen

200.000 Euro da! Suche nach Sala geht weiter

Die Suche nach dem im Ärmelkanal vermissten argentinischen Fußball-Profi Emiliano Sala ist am Samstag wieder aufgenommen worden. Möglich wurde dies durch private Spenden, nachdem die britische Polizei ihre Suche eingestellt hatte. 

Bis Samstagabend kamen bei Spendenplattform „GoFundMe“ unter dem Hashtag „NoDejenDeBuscar“ (Hört nicht auf zu suchen) über 200.000 Euro zusammen. Zu den Geldgebern zählten unter anderem Ilkay Gündogan (Manchester City) oder Corentin Tolisso (FC Bayern).

Sala war am Montagabend in einem Privatjet von Nantes nach Cardiff unterwegs, als die Maschine vom Radar verschwand. Kurz zuvor hatte der Argentinier einen Vertrag beim Premier-League-Club Cardiff City erhalten. Seine Schwester und seine Familie wollen die Suche nicht aufgeben. Sie suchten auch ganz alleine weiter, ohne die Hilfe der Behörden. Mittlerweile sind wieder 1.800 Menschen mit der Suche beschäftigt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten