25.01.2019 11:44 |

Sozialvereine geprellt

870.000 Euro Schaden: Betrüger von Polizei gefasst

870.000 Euro soll eine 62-köpfige Betrügerbande - wie bereits berichtet - in die eigenen Taschen gewirtschaftet haben, zulasten Dutzender Wohltätigkeitsvereine, darunter auch eine Abteilung der Stadt Wien. Nun konnte jener verdächtige Serbe, nach dem bereits europaweit gefahndet worden war, gefasst werden: Für den 34-Jährigen klickten am Donnerstag in einer Wohnung in Wien die Handschellen.

Rund 200-mal soll die Bande in der Vergangenheit zugeschlagen haben und dabei einen Gesamtschaden von 870.000 Euro verursacht haben. Doch den üblen Machenschaften der zahlreichen Bandenmitglieder konnte seitens der Wiener Ermittler schließlich Einhalt geboten werden.

Österreicher (70) in Haft
Nach der Verhaftung eines 70 Jahre alten Österreichers setzte es für weitere mutmaßliche Haupttäter sowie 58 Beitragstäter Anzeigen - am Donnerstagnachmittag ging schließlich auch der gesuchte Verdächtige aus Serbien den Ermittlern ins Netz.

Hinweis führte zu flüchtigem Serben
Ein Hinweis habe die Beamten dabei auf die richtige Spur gebracht, so Polizeisprecher Harald Sörös am Freitagvormittag. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kürschnergasse konnte den mutmaßlichen Betrüger am Donnerstag kurz nach 15 Uhr in einer Wohnung in der Andreas-Hofer-Straße im Bezirk Floridsdorf ausfindig machen. Der Verdächtige ließ sich widerstandslos festnehmen, hieß es.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol