17.01.2019 11:14 |

65,2 Millionen Gäste

New York stellt Besucherrekord auf

Wo haben Sie 2018 Ihren Urlaub verbracht? Vielleicht im „Big Apple“? Damit wären Sie nicht allein, denn die US-Metropole hat im vergangenen Jahr 65,2 Millionen Besucher empfangen - und damit mehr als je zuvor!

51,6 Millionen US-Bürger und 13,5 Millionen Ausländer kamen 2018 in die Großstadt, so die neuen Zahlen der Tourismus-Marketingagentur NYC & Company. Bei den Ausländern stellten die Briten mit 1,24 Millionen Besuchern die größte Gruppe, es folgten Chinesen (1,1 Millionen), Kanadier (eine Million), Brasilianer (920.000) und Franzosen (807.000).

„Die beste Stadt der Welt“
Damit sei die Tourismusbranche der Stadt im neunten Jahr in Folge gewachsen. 2017 waren fast 63 Millionen Touristen nach New York gekommen, zehn Jahre zuvor rund 44 Millionen. „Dieses Rekord-Tourismusjahr zeigt, was jeder New Yorker weiß: Das hier ist die beste Stadt der Welt zum Leben und Besuchen“, sagte Bürgermeister Bill de Blasio. „New York steht für wahre amerikanische Werte. Wir unterstützen Vielfalt und heißen alle Menschen willkommen.“ 

Im kommenden Jahr strebt die US-Metropole 67 Millionen Besucher an.

New York sichert sich Platz 6 im Städteranking
Laut dem jährlichen Ranking Global Destination Cities von Mastercard steht New York bei den Städten mit den meisten ausländischen Besuchern auf Platz 6. An erster Stelle landet Bangkok, vor London, Paris, Dubai und Singapur.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter