15.01.2019 08:40 |

Franz heißer Kandidat

Training abgesagt, akute Lawinengefahr in Wengen

Riesen-Schneechaos auf dem Lauberhorn in Wengen! Das Training am Dienstag wurde abgesagt, die einzige Verbindung zur Strecke ist gesperrt. Es herrscht akute Lawinengefahr.

Auf der längsten Abfahrt des Weltcups (4,5 Kilometer) in Wengen türmten sich gestern die Schneemassen. Auf den Zuggleisen, der einzigen Verbindung zur Lauberhorn-Strecke, ebenfalls. Eine abgegangene Lawine sorgte den ganzen Tag für eine Totalsperre.

Akute Lawinengefahr
Dadurch kamen auch die hunderten Helfer und Schneeschaufler nicht weiter. An das für Dienstag geplant gewesene erste Training war daher nicht zu denken. Der nächste Versuch folgt Mittwoch (12.30 Uhr). Die Rennen sind trotz der derzeit akuten Lawinengefahr (Stufe fünf) nicht gefährdet. Denn die Wetterprognosen für die kommenden Tage machen Mut.

„Max heißer Kandidat!“
Österreichs Speed-Asse hatten seit den Rennen Ende Dezember in Bormio eine etwas längere Pause. Und haben diese genutzt, um die Akkus aufzuladen. Und bei perfekten Bedingungen im Ultental (Südtirol) trainiert. Die Klassiker in Wengen und Kitzbühel können also kommen. Bester Österreicher im Abfahrts-Weltcup ist aktuell Max Franz. Er liegt 38 Punkte hinter dem Schweizer Weltmeister Beat Feuz auf Rang zwei.

„Max ist auch hier in Wengen ein ganz heißer Kandidat. Er liebt diese Strecke“, sagt Österreichs Herren-Cheftrainer Andreas Puelacher. „Auch seine Form in diesem Winter und die Schneeverhältnisse sprechen für ihn.“ Letzter rot-weiß-roter Sieger in der Wengen-Abfahrt war aber Hannes Reichelt (2015).

Getrennte Wege gehen übrigens Kanadas Abfahrer und ihr bisheriger steirischer Coach Burkhard Schaffer.

Alex Hofstetter (Wengen), Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten