09.01.2019 13:26 |

Tirade auf Twitter

Khamenei witzelt über „erstklassige US-Idioten“

Das geistliche Oberhaupt des Iran, Ayatollah Ali Khamenei, hat sich in einer Reihe von Twitter-Botschaften über die US-Führung lustig gemacht. „Einige US-Vertreter tun so, als wären sie verrückt. Natürlich bin ich nicht dieser Meinung, doch sie sind erstklassige Idioten“, schrieb Khamenei am Mittwoch in dem Kurzmitteilungsdienst.

Kürzlich habe ein US-Vertreter dem Iran empfohlen, von Saudi-Arabien die Achtung der Menschenrechte zu lernen. „Wie können wir ihn anderes nennen als einen Clown?“, fragte Khamenei.

Spott für nicht eingetroffene „US-Berechnungen“
Weiters machte er sich über die Aussage von US-Vertretern lustig, die einen Regierungswechsel in Teheran gefordert und angekündigt hatten, dass die aktuelle Führung vor Ende 2018 gestürzt sein werde. „Vor einiger Zeit hat ein US-Vertreter bei einer Versammlung von Terroristen und Schurken gesagt, dass er hoffe, Weihnachten in Teheran zu feiern“, so Khamenei. „Weihnachten war vor einigen Tagen. So funktionieren US-Berechnungen“, und die Vereinigten Staaten seien auch noch stolz darauf.

Bolton versprach: „Vor 2019 werden wir in Teheran feiern“
Unter den Mitgliedern der Regierung von US-Präsident Donald Trump, die einen Regierungswechsel im Iran gefordert haben, ist etwa der Nationale Sicherheitsberater John Bolton, der wiederholt auf Kundgebungen der im Exil lebenden iranischen Volksmujaheddin aufgetreten ist. „Vor 2019 werden wir in Teheran feiern“, hatte Bolton im Juli 2017 bei der Jahresversammlung der radikalen Oppositionsgruppe in Paris versprochen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter