06.01.2019 07:10 |

Ex-Coach spricht

Pointner: „Es wird nur an Symptomen gearbeitet“

Alex Pointner führte die rot-weiß-roten Superadler zu sechs Tournee-Siegen in Folge. Im „Krone“-Interview spricht der Ex-Trainer Klartext über die aktuelle Situation bei Österreichs Skispringern.

Alex, heute vor zehn Jahren hast du mit Wolfgang Loitzl erstmals die Tournee gewonnen.
Das sind wunderschöne Erinnerungen. Die Tournee ist ein Höhepunkt, weil sie nur schwer zu gewinnen ist.

Es folgten fünf weitere Siege unter deiner Führung.
Darüber habe ich nicht nachgedacht. Es war mir aber bewusst, dass wir sehr stark aufgestellt sind. Ein Morgenstern und ein Schlierenzauer hatten damals noch eine Riesenzukunft vor sich.

Verfolgst du überhaupt noch das Skispringen?
Wenn es sich machen lässt, schaue ich mir alle Springen an. Meistens bei mir im Keller, da habe ich einen Beamer.

Viele wundern sich über den Absturz der Stars.
Im Skispringen hat es das schon immer gegeben, dass man sehr schnell aus der Erfolgsspur war. Das ist bei den Superadlern nicht so aufgefallen, weil immer ein anderer aufgestanden ist.

Was machst du im Moment beruflich?
Ich habe schon in meiner Tätigkeit als Cheftrainer angefangen, Vorträge zu machen. Seit 2014 habe ich das intensiviert.

Wie geht es dir privat?
Es war eine sehr schwierige Zeit mit dem Suizid unserer Tochter. Ich unternehme viel mit der Familie.

Viele würden dich gern wieder beim Skiverband sehen.
Das kann ich mir sehr schwer vorstellen. Seitens des ÖSV war kaum ein Kontakt und keine Form von Unterstützung da.

Provokante Frage: Könntest du den Adlern wieder Flügel verleihen?
Es wird nur am Symptom gearbeitet. Es wird nicht geschaut, was die Ursache ist. Allein schafft man aber gar nichts, es muss das richtige Team zusammen sein.

Norbert Niederacher, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten