So, 20. Jänner 2019

Tournee-Dominator

05.01.2019 06:19

Kobayashi: „Weiß nicht, was mich aufhalten soll“

Ryoyu Kobayashi springt bei der Tournee in einer anderen Liga. Der Japaner feierte gestern in Innsbruck vor Stefan Kraft und dem Norweger Andreas Stjernen den dritten Tagessieg in Folge. Der Kamikaze-Flieger greift beim Finale in Bischofshofen den Grand Slam im Skispringen an: „Ich will dort weite Sprünge zeigen.“

Halbzeit-Sieger Ryoyu Kobayashi riss im Finale gleich nach der Landung den rechten Arm hoch und ballte noch im Ausfahren die Fäuste. Der Kamikaze-Flieger wusste, dass ihm am Innsbrucker Bergisel mit dem Überqueren der grünen Linie der dritte Streich bei dieser Tournee gelungen ist.

„Einfach sensationell“
Nach den knappen Siegen in Oberstdorf und Garmisch deklassierte der Weltcup-Spitzenreiter auf der dritten Station die gesamte Konkurrenz. Österreichs Ex-Tourneekönig Stefan Kraft büßte als Zweiter schon satte 12,8 Punkte ein: „Er springt einfach sensationell. Er trifft jeden Sprung ganz genau.“

Noch weiter zurück lagen die beiden schärfsten Verfolger in der Tournee-Gesamtwertung: der Deutsche Markus Eisenbichler (13.) verlor 43,2 Zähler, der Pole David Kubacki (18.) sogar 51,5 Punkte. Das sind Welten!

25 Meter Vorsprung
Eine Vorentscheidung im Kampf um die wohl begehrteste Trophäe im Skispringen. Der 22-Jährige geht nun am Sonntag mit 45,5 Punkten Vorsprung auf den Zweiten Eisenbichler in das Finale in Bischofshofen. Umgerechnet in Weite sind das mehr als 25 Meter

Der Senkrechtstarter scheint sich im Moment nur selbst schlagen zu können. Seit seinem ersten Weltcupsieg vor 42 Tagen im finnischen Ruka verpasste der Liebhaber schneller Autos nur einmal das Podest.

Um nicht aus der Erfolgsspur zu geraten, verfolgt der stets lächelnde Asiate ein recht einfaches Erfolgskonzept: „Ich schaue nur von Sprung zu Sprung.“

Dritter Grand Slam
Kobayashi träumt freilich von einem noch größeren Triumph. Ryoyu traut sich nach dem Deutschen Hannawald (2002) und dem Polen Kamil Stoch (2018) sogar den dritten Grand Slam der Tournee-Geschichte zu: „Ich weiß nicht, was mich aufhalten soll.“

Und damit springt der Jungstar für Yukio Kasaya. Der Japaner musste 1972 nach drei Siegen auf Geheiß des Kaisers vor dem Finale in die Heimat zurück, um für die Olympischen Spiele in Sapporo zu trainieren.

Norbert Niederacher, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Frimmel herausragend
Nächste WM-Pleite: 22:24 gegen Argentinien!
Sport-Mix
0:0 im San Siro
Rapid-Gegner Inter blamiert sich gegen Sassuolo!
Fußball International
Chelsea enttäuscht
0:2! Blasse Blues verlieren Derby gegen Arsenal!
Fußball International
0:2 bei Bournemouth
West-Ham-Coach: „Arnautovic mit dem Kopf woanders“
Fußball International
1:0 in Leipzig
Super-Bürki rettet Dortmunds Sieg gegen Leipzig!
Fußball International
„Fantastisch gespielt“
2:1! Hasenhüttl haucht Southampton neues Leben ein
Fußball International
Neymar zauberte
9:0! Verheerende Pariser Rache an Guingamp
Fußball International
Spielplan
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
1:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
4:0
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
2:1
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
1:3
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:3
Sporting Braga
GD Chaves
1:4
FC Porto
Vitoria Guimaraes
0:1
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
3:2
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
2:3
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:3
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
FC Augsburg
1:2
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
0:1
Werder Bremen
RB Leipzig
0:1
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
4:3
Leicester City
AFC Bournemouth
2:0
West Ham United
FC Liverpool
4:3
Crystal Palace
Manchester United
2:1
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
3:0
Cardiff City
Southampton FC
2:1
FC Everton
FC Watford
0:0
FC Burnley
Arsenal FC
2:0
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
2:0
FC Sevilla
SD Huesca
0:3
Atletico Madrid
Celta de Vigo
1:2
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Turin
Udinese Calcio
1:2
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
0:0
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
9:0
EA Guingamp
AS Monaco
1:5
Racing Straßburg
Olympique Nimes
0:1
FC Toulouse
Stade de Reims
1:1
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
0:0
Kayserispor
Galatasaray
6:0
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
2:2
CD Tondela
Sporting CP
2:1
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
3:0
FC Utrecht
PEC Zwolle
3:1
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
2:4
VVV Venlo
FC Groningen
3:0
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Kortrijk
AS Eupen
4:1
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
1:1
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
1:2
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
0:0
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
3:0
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.