03.01.2019 07:51 |

Skisprung-Zirkus

Ein Österreicher heizt den „Transfermarkt“ an

Der „Transfermarkt“ der Skispringer darf nicht mit jenem der Fußballer verglichen werden. In welchem je Übertrittsphase Milliarden Euro verschoben werden. Zumal bei den Weitenjägern nur Trainer, nicht Athleten „Handelsware“ sind. Zudem sind lukrative Nationalteam-Chefposten absolute Mangelware.

Tatsache ist jedenfalls, dass die heißesten Aktien auf der Adler-Börse aus Österreich stammen. Norwegens Oberadler Alex Stöckl soll eine Ablösesumme nahe der Millionengrenze im Vertrag verankert haben.

Der Vorarlberger Werner Schuster indes sorgt - ungewollt - gerade dafür, dass der „Markt“ in Wallungen gerät. Schuster ist seit 2008 „Fluglehrer“ der Deutschen. Dass der 49-jährige Trainer von Olympiasieger Andi Wellinger im Sommer in die zwölfte Saison bei den Nachbarn geht, gilt jedoch als unwahrscheinlich. Weshalb bei unseren Nachbarn Polens Erfolgscoach Stefan Horngacher in Stellung gebracht wird.

Hat Schuster Zukunft in Österreich? „Wer weiß, was die Zeit bringt“, sagte ÖSV-Nordisch-Chef Mario Stecher gestern kryptisch. Einen Posten für ihn an vorderster Adlerfront gibt es derzeit aber nicht: Andi Felder besitzt einen langfristigen Kontrakt, hat zusammen mit Stecher erst im Sommer losgelegt.

Valentino Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten