Di, 22. Jänner 2019

Neujahrsspringen

01.01.2019 09:07

So will Kraft die Schanze in Garmisch „zähmen“

Voriges Jahr erlebte Weltmeister Stefan Kraft im Kampf um die Führung in der Tournee ein Waterloo in Garmisch. Heute (ab 14 Uhr) will der Salzburger mit gezügelter Angriffslust beim Neujahrsspringen ganz vorne mitmischen.

Der Katzenjammer war in Garmisch vor einem Jahr riesig. Österreichs Skispringer starteten damals mit dem schlechtesten Ergebnis bei einem Tournee-Springen seit 1979 ins neue Jahr. „Das ist abgehakt“, sagt Stefan Kraft mit fester Stimme. Er erlebte beim historischen ÖSV-Debakel sein ganz persönliches Waterloo. Der Angriff auf die Tournee-Führung endete in einem K. o. im ersten Durchgang: „Ich wollte die Welt zerreißen, weil ich dort im Trainingskurs vor Weihnachten mega gesprungen bin.“

Extra Trainingstage
Der Pfeifdirnix hat daraus seine Lehren gezogen. Ex-Coach Heinz Kuttin ordnete extra Trainingstage in Garmisch an, um die Problemschanze in den Griff zu bekommen. Jetzt machte Stefan in der Vorbereitung einen großen Bogen um den bayrischen Bakken. „Ich gehe ohne große Erwartungen an die Sache ran. Ich konzentriere mich auf meine Sachen, die ich zu tun habe“, will der Salzburger nach Platz drei in Oberstdorf seine Angriffslust zügeln.

Tiefe Hocke
Der Schlüssel für „Kraft-Raketen“ am Neujahrstag sei die Anfahrt: „Mit meinen kurzen Haxn muss ich eine tiefe Hocke fahren, um den richtigen Punch auf den Tisch zu kriegen.“ Wenn alles passt, traut sich der Überflieger fast alles zu: „Vor zwei Jahren war ich in Garmisch ja auch schon einmal Dritter.“

Der Favorit auf den Tourneesieg bleibt trotz des Rückstands von 1,8 Punkten aber Kobayashi: „Ryoyu ist in einer Wahnsinnsform, da muss einiges passieren.“

Norbert Niederacher aus Garmisch, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
Spanien - LaLiga
SD Eibar
3:0
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
0:2
AC Mailand
Juventus Turin
3:0
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
0:1
Caykur Rizespor
Bursaspor
1:1
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
1:0
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.