Do, 24. Jänner 2019

Biathlon-Weltcup

09.12.2018 13:08

Eder und Eberhard verpassen Podest knapp

Simon Eder und Julian Eberhard haben im Verfolgungsrennen des Biathlon-Weltcups in Pokljuka Spitzenplätze belegt. Das ÖSV-Duo klassierte sich am Sonntag in einer spannenden Entscheidung auf den Rängen vier und fünf. Auf das Podest fehlten Eder knapp 15 Sekunden. Der Sieg ging an den Norweger Johannes Thingnes Bö, der sich 0,1 Sekunden vor dem Franzosen Quentin Fillon Maillet durchsetzte.

Eder hatte sich nach dem neunten Platz im Sprint Hoffnungen auf ein weiteres Topresultat im ersten Verfolgungsrennen der Saison gemacht. Der Salzburger lieferte schließlich eine starke Laufleistung ab und blieb am Schießstand fehlerlos. Eberhard agierte in der Loipe ebenfalls überzeugend. Von Platz 15 ins Rennen gegangen, musste der Salzburger nur einen Fehlschuss anschreiben lassen und war schlussendlich alleine auf die Verfolgung bezogen Zweischnellster hinter Fillon Maillet.

Dritter wurde der Russe Alexander Loginow (+1,9 Sek.). Eder lag 16,1 Sekunden hinter Bö, Eberhard hatte 25 Sekunden Rückstand. Felix Leitner erreichte mit Rang 21 ebenfalls ein gutes Ergebnis, Tobias Eberhard wurde 46. Aus erfreulichem Grund nicht dabei war Dominik Landertinger. Der Tiroler wurde am Samstag erstmals Vater, Freundin Marion brachte einen Buben zur Welt.

Für Eder war es im vierten Rennen der noch jungen Saison der vierte Platz in den Top Zehn. Den Sonntag bezeichnete der 35-Jährige als „besten Tag der Woche“. Dosiertes Risiko sei der Weg zum Ergebnis gewesen. „Ich habe nicht viel riskiert, das hat sich ausgezahlt. In der letzten Runde ist Richtung Podium nichts mehr gegangen, aber auch die Verfolger konnte ich gut auf Distanz halten“, berichtete Eder.

Eberhard machte die entscheidenden Ränge nach vorne in seiner Schlussrunde gut. „Ich bin vom ersten bis zum letzten Meter Vollgas gegangen, auch die Trefferquote war hoch. Ich bin froh, dass ich so viele Plätze gutmachen konnte und wieder ganz vorne dabei bin. Die letzte Runde war zwar hart, aber wenn es um ein Topergebnis geht, quält man sich gerne“, sagte er im Ziel.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
29.01.
30.01.
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
3:1
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.