05.01.2019 05:55 |

Promi-Nackedeis:

„Am liebsten laufen wir zu Hause nackt herum!“

Kourtney Kardashian fühlt sich nackt am wohlsten. Das hat die Reality-Darstellerin verraten, als sie für ein Herrenmagazin hüllenlos posierte. Sie ist nicht die einzige Prominente mit Hang zur Freikörperkultur. Rihanna gestand einmal, dass sie zu Hause selten etwas anhabe und Robbie Williams postet immer wieder einmal ein spontanes Nackedei-Foto aus den eigenen vier Wänden. 

„Ich fühle mich in meiner Haut sehr wohl. Ich bin in meinem Haus gerne nackt und ich denke, es ist wichtig, unsere Körper in einem positiven Licht zu zeigen“, erklärt Kourtney Kardashian ihren Hang zur Hüllenlosigkeit.

Nackt vorm Poolboy
Auch Sängerin Rihanna verzichtet, wenn möglich, auf Klamotten.  „Zu Hause trage ich oft gar nichts“, sagte sie vor Jahren der Zeitschrift „Gala“. Das führe manchmal zu überraschenden Situationen. „Der Typ, der meinen Pool reinigt, hat mich schon mindestens fünfmal nackt gesehen. Und er erschreckt sich meistens noch mehr als ich .“

Ihre Kollegin Shakira hält es ähnlich. Diese sagte einmal: „In meiner Freizeit laufe ich am liebsten völlig ungeschminkt und nackt rum.“ Auch beim Gärtnern.

Kleidung ist nicht alles
Für das britische Topmodel Cara Delevingne ist Bekleidung ebenfalls nicht alles. „Klar finde ich tolle Kleidung schön, aber ich beschäftige mich nicht ständig damit“, sagte sie einem Interview der Zeitschrift „Bravo“ und fügte hinzu: „Am liebsten laufe ich eh nackt herum.“

Christina Aguilera verriet einst, dass sie Sonntage völlig nackt verbringe. Jennifer Aniston findet, es gibt nicht besseres und befreienderes, „als komplett nackt herumzulaufen.“

Sie sind so frei
Robbie Williams erfreut seine Fans immer wieder einmal mit kessen Fotos. Im Studio soll er sogar einmal nackt gesungen hat. „Weil ich einen großen Penis habe und den jeder sehen sollte“, erklärte er und weiter:  „Ich habe die Hosen beim Singen eigentlich nur zum Spaß runtergelassen. Es ist irgendwie befreiend.“

Topmodel Heidi Klum hat auch kein Problem mit Nacktheit. „In meiner Kindheit bin ich mit meinen Eltern zu Nacktstränden gegangen, also bin ich Nudistin“, sagte die „Topmodel“-Chefin dem US-Magazin „OceanDrive“. Wenn sie an den Strand gehe, dann an sehr abgelegene Orte, wo wenig Leute sind. Dann gehe sie gern oben ohne, sagt das Model. „Ich habe kein Problem mit Nacktheit. Ich bin sehr frei“.

Und dann wäre da ja auch noch Orlando Bloom. Dass der „Herr der Ringe“-Star zu Hause im kuscheligen Jogginganzug am Sofa liegt, ist zu bezweifeln, nachdem Fotos des Stars aufgetaucht waren, auf denen er auf einem Paddelboard im Adamskostüm seine Liebeste Katy Perry durch eine Lagune schipperte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter