Mo, 17. Dezember 2018

„Zukunftssicher“

23.11.2018 17:06

Regierung arbeitet an „Masterplan“ zur Pflege

Ein Konzept für die Pflege bis Jahresende - das kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) vor sechs Wochen an. Jetzt wird die Regierung eine Spur konkreter und will einen „Masterplan Pflegesicherheit“ bis Anfang Dezember vorlegen. Dieser soll unter anderem die Finanzdebatten in diesem Bereich beenden.

Eine vor wenigen Tagen präsentierte Studie zeigt: Vielen Menschen bereitet unter anderem das Thema Pflege Sorgen. Der Politik traut man kaum die richtigen Rezepte zu, um die Herausforderungen in diesem Bereich zu bewältigen. Sechs Wochen ist es jetzt her, dass Bundeskanzler Kurz angekündigt hat, bis Jahresende ein Konzept für die Pflege vorzulegen. Jetzt wird die Regierung eine Spur konkreter: Bis Anfang Dezember will man einen „Masterplan Pflegesicherheit“ ausgearbeitet haben und im Ministerrat beschließen.

Kaum Details, dafür viele offene Fragen
Darunter ist so etwas wie ein Gesamtplan zu verstehen, der das Pflegesystem langfristig absichern soll. Angestrebt ist eine „nachhaltige finanzielle Lösung“, um die „unwürdigen Finanzdebatten in diesem Bereich“ zu beenden, sagt Kurz. Es brauche eine „zukunftssichere Lösung, damit das System nicht zusammenbricht“, meint auch Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ).

Dieser Gesamtplan hat zum Ziel, dass die Pflege, wann immer möglich, zu Hause stattfinden kann. Im Konzept berücksichtigt werden sollen die Wünsche von pflegebedürftigen Menschen, pflegenden Angehörigen und der im Pflegeberuf Tätigen. Auch die Länder sollen dabei mitreden können. Viele Fragen bleiben aber weiterhin offen. Beispielsweise, ob es sich bei der finanziellen Lösung um eine Steuerfinanzierung oder ein Versicherungsmodell handeln soll. Spätestens Anfang Dezember soll dazu mehr bekannt werden.

Sandra Schieder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EL-Auslosung
JETZT LIVE: Rapid und Salzburg drohen Kracher
Fußball International
Geste gegen Goalie
Ronaldo-Kritik: „Ein Champion macht das nicht!“
Fußball International
Champions League
Auslosung: Alaba trifft auf Klopp, CR7 nach Madrid
Fußball International
Trainingsschnellste
Bestzeit! Ramona Siebenhofer in Gröden top
Wintersport
Emotionaler Appell
Meghans Vater hofft auf Machtwort der Queen
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Austria gegen Rapid und Rapid-Fans gegen Polizei
Video Show Sport-Studio
Tödliche Stromschläge
Smartphone kostete zwei Jugendliche das Leben
Elektronik
„Legion of Dawn“
„Anthem“: Neuer Trailer zum Action-Rollenspiel
Video Digital
Man. United im Tief
Symptomatisch! Fellaini schießt Security-Mann ab
Fußball International
Advent im Schwarzwald
Ravennaschlucht: Idylle im Wintermärchen
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.