Europa League

Salzburg zerlegt Trondheim mit Dabbur-Doppelpack!

3:0 gegen Rosenborg Trondheim! Red Bull Salzburg hat auch sein drittes Spiel in der Gruppenphase der Europa League gewonnen und damit einen riesigen Schritt Richtung Aufstieg gemacht. Munas Dabbur (35.) brachte die Bullen mit einem Kopfball-Treffer schon vor der Pause verdient in Führung. Nach dem Wechsel erhöhten erst Hannes Wolf (54.) nach einem Alleingang, dann Munas Dabbur (59.) per Elfmeter zum 3:0-Endstand. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Mannschaft von Marco Rose erhöhte nach verhaltenem Beginn nach gut zehn Minuten das Tempo. Vor allem über die rechte Seite mit dem groß aufspielenden Lainer setzten die Salzburger den norwegischen Serienmeister zunehmend unter Druck.

Starker Start
Wolf gab den ersten Warnschuss ab (13.), danach blieben auch Zlatko Junuzovic per Freistoß (15.) und Fredrik Gulbrandsen (23.) im Abschluss erfolglos. In der 34. Minute durften die über 20.000 Zuschauer aber jubeln: Nach Flanke von Lainer war Dabbur per Kopf zur Stelle.

Nachdem Torhüter Alexander Walke nach einem Levi-Schuss zur einzigen Parade in der ersten Halbzeit gezwungen war (36.), vergab Gulbrandsen zweimal hochkarätige Chancen (43., 48.). Besser machte es Wolf. Nach mehreren Übersteigern traf er aus spitzem Winkel durch die Beine von Torhüter Andre Hansen zum 2:0.

Bendtner abgemeldet
Wenig später war für Trondheims großen Star der Arbeitstag zu Ende, der völlig abgemeldete Stürmer Nicklas Bendtner sah das dritte Tor schon von der Spielerbank. Nach Foul von Even Hovland an Amadou Haidara an der Strafraumgrenze behielt Dabbur vom Elfmeterpunkt die Nerven. Salzburg ließ auch danach nicht nach, weitere Tore gelangen aber nicht mehr.

Leipzig siegt, Bullen Leader
Im Parallel-Spiel der Gruppe B gewann Schwestern-Klub Leipzig gegen Celtic Galsgow mit 2:0. Matheus Cunha (31.) nach Flanke von Marcel Sabitzer und Bruma (35.) haben getroffen. Damit führt Österreichs Serienmeister die Tabelle mit neun Punkten vor Leipzig (6), Celtic Glasgow (3) und Trondheim (0) an. Bei den Leipzigern standen die ÖFB-Internationalen Marcel Sabitzer und Konrad Laimer in der Startelf, Stefan Ilsanker kam nach einer Stunde für Landsmann Sabitzer aufs Feld. Im Rückspiel in zwei Wochen im Celtic-Park kann RB mit einem weiteren Erfolg eine Vorentscheidung in der Aufstiegsfrage schaffen.

Statistik zum Spiel:

Wals-Siezenheim, Red Bull Arena, 20.639, SR: Irfan Peljto (BIH)

Salzburg: Walke - Lainer, Ramalho, Pongracic, Ulmer - Samassekou (75. Schlager) - Haidara, Wolf (82. Minamino), Junuzovic - Gulbrandsen, Dabbur (72. Prevljak)

Trondheim: Hansen - Hedenstad, Serbecic, Hovland, Gersbach - Jensen (71. Denic), Lundemo, Konradsen - Levi, Bendtner (56. Vilhjalmsson), de Lanlay (66. Adegbenro)

Gelbe Karten: Ramalho bzw. Serbecic, Jensen

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. August 2022
Wetter Symbol