Mi, 16. Jänner 2019

EU-Spitzenkandidat

18.10.2018 10:38

Luca Kaiser twittert: „Österreich ist eine Nazion“

Einträge, die Luca Kaiser, SP-Spitzenkandidat für die EU-Wahl, einst auf „Twitter“ getätigt hatte, wurden auf der Team Kärnten-Internetseite „Kärnten ohne Maulkorb“ veröffentlicht. Neben Attacken auf Medien und Kirche gibt es einen Eintrag, der einem künftigen EU-Abgeordneten nicht zu Gesicht steht.

 So schrieb Luca Kaiser, der Kärntner Spitzenkandidat für die kommende EU-Wahl, am 11. Jänner 2018: „Österreich ist eine Nazion mit einem scheiß Innenminister #kickl.“ Wohlgemerkt: Nation mit einem vielsagenden „Z“.

Luca Kaiser begründet die „Nazion“ im Gespräch mit der „Krone“ so: „Das war eine Überreaktion auf rechtsextreme Ausritte der FPÖ, die ich in der Wortwahl zurücknehme.“ Kickl habe ja Asylwerber „konzentrieren“ wollen. Es werde keine provokanten Einträge mehr geben, so Kaiser junior.

Luca Kaiser erntet Shitstorm
Neudeutsch nennt man so etwas „Shitstorm“, was der Duden mit „Sturm der Entrüstung“ übersetzt. Einem solchen sieht sich der Sohn von LH Peter Kaiser auch ausgesetzt. Es geht nicht so sehr gegen den 24-Jährigen als gegen die Entscheidung als solche - wir haben berichtet.

Sogar in ideologisch nahen Medien wie „Standard“ geht’s rund: Glocknerblick32 sieht „Nepotismus pur“, Illustratio sieht den „ersten schweren Fehler von Peter Kaiser“ und new jersey meint: „Mein SP-Parteibuch würde ich in Urin mariniert Herrn Kaiser schicken.“ Auch auf Luca Kaisers Facebook-Seite ist viel los, etwa: „Geschobene Partie“.

Bei der SPÖ kann man eigentlich über die Aufregung ganz glücklich sein. Kaiser senior beantwortete am Dienstag die Frage der „Krone“, ob es Kritik an der Kür seines Sohnes von anderen Parteien geben werde, mit: „Wenn es politische Mitbewerber trommeln wollen, wäre es Werbung.“ Kaiser junior verweist auf seine Herkunft aus einer „zutiefst politischen Familie“.

Fritz Kimeswenger
Fritz Kimeswenger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Jetzt gegen Kroaten
Europameister Spanien in der WM-Hauptrunde
Sport-Mix
Gegen Girona
Raus! Atletico blamiert sich in der Copa del Rey
Fußball International
Kampfansage im Video
Bayern-Trainer Kovac: „Ich will Meister werden“
Fußball International
Deutsche zittern schon
Volleyballer in attraktive EM-Gruppe gelost
Sport-Mix
Drama im Schneechaos
Seit Tagen vermisste Tourengeher tot geborgen
Niederösterreich
„Bullen“-Knipser
Sevilla präsentiert Dabbur schon als Neuzugang
Fußball National
Gegen Wiener Neustadt
Pleite-Start: Austria verliert den ersten Test
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.