Mi, 24. Oktober 2018

Albaner randalierten

08.10.2018 05:00

Schlägerei: Polizeieinsatz in der 8. Fußball-Liga

Ein Polizei-Großaufgebot eilte am Sonntagnachmittag nach Puchenau, wo nach einem verlorenen Kick die albanischstämmigen Gäste aus Linz auf den Zuseher-Rängen zu prügeln begannen.

Irrsinn in der 8. Liga! Das Match gegen die Union Puchenau war 1:5 in der 2. Klasse Mitte verloren gegangen, da brannten bei einigen „Fans“ des FC Dardania aus Linz die Sicherungen durch.

Verstärkung angefordert
Eine Prügelei auf den Rängen entbrannte, bei der Polizei ging das Notruf-Telefon „über“. Zur Verstärkung der Puchenauer Kräfte wurden Streifen aus Ottensheim und Linz entsandt.

Flucht vor Übermacht
Angesichts der uniformierten Übermacht suchten die Schläger das Weite und am Ende gab´s nicht einmal eine einzige Anzeige.

Prügelei zwischen Mütter
Erst kürzlich lieferten sich bei einem U15-Spiel zwischen ASKÖ Ebelsberg und Donau Linz zwei bosnische Mütter einen Prügelei. Musste eine der beiden sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden. 

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.