27.09.2018 13:09 |

Nach Strafanzeige

Jan Ullrich kontert: „Habe niemanden attackiert“

Der frühere Radprofi Jan Ullrich hat den Vorwurf zurückgewiesen, am Hamburger Flughafen einen Mann angegriffen zu haben. „Ich habe in Hamburg niemanden attackiert“, so der 44-Jährige. Er habe einen Begleiter gehabt, der dies bezeugen könne.

„Focus Online“ zitierte am Donnerstag aus einer Botschaft, die die Redaktion nach eigenen Angaben von Ullrich erhalten hatte.

Gastronom stellte Strafanzeige
Ein Mitarbeiter eines Gastronomiebetriebs hatte Strafanzeige gegen Ulrich bei der Polizei gestellt. Nach Angaben der Beamten wirft er dem früheren Profisportler vor, ihn attackiert zu haben. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung laufen. Weil der Mann die Anzeige erst am Folgetag erstattete, war die Polizei nicht am Ort des angeblichen Vorfalls.

Ullrichs Espakapden: Escortdame gewürgt, Haft, Klinik 
Ulrich war im August bereits in Frankfurt vorübergehend festgenommen worden, weil er in einem Hotel eine Escortdame gewürgt haben soll. Gegen ihn wird daher unter anderem wegen versuchten Totschlags ermittelt. Aufgrund seines Zustand wurde er anschließend vorübergehend in eine psychiatrische Klinik gebracht. Danach begab er sich laut Medienberichten in eine Entzugsklinik bei Frankfurt, um eine Therapie zu beginnen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)