Festnahme:

Rumäne (20) handelt vier Jahre mit falschen Drogen

Mit Wiesengras anstelle von Marihuana und Salz anstelle von Methamphetamin soll ein 20-jähriger Rumäne im Stadtgebiet von Linz gedealt haben. Die Polizei ertappte den jungen Mann, der sich illegal in Österreich aufhält, bei der Weitergabe von Marihuana. Festnahme!

Ein 20-jähriger Rumäne wird beschuldigt in den letzten vier Jahren im Stadtgebiet von Linz durch die Weitergabe von etwa einem Kilogramm Marihuana und unbekannten Mengen an Methamphetamin und XTC, sowie durch Betrugshandlungen im Rahmen vorgetäuschter Suchtgift-Übergaben bzw. Übergaben von Wiesengras anstelle von Marihuana oder Salz anstelle von Methamphetamin einen Erlös von insgesamt 40.000 Euro zur Finanzierung seines Lebensunterhaltes und seiner Methamphetaminsucht erzielt zu haben.

Rumäne festgenommen
Der Beschuldigte, welcher sich illegal in Österreich aufhält, wurde jetzt bei der entgeltlichen Weitergabe von Marihuana auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz ins Landesgericht Linz eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter