Europa League

Schrecksekunde! Kicker stürzt bei Jubel in Graben

Das sieht man auch nicht alle Tage! Benjamin Kololli hat am Donnerstagabend den FC Zürich einen 1:0-Erfolg in Larnaka beschert. Bei seinem Torjubel kam es zu einer kurzen Schrecksekunde.

Kololli schnappte sich nach einem Elfmeterpfiff für Zürich die Kugel und verwandelte den Strafstoß sicher rechts unten ins Eck. Doch das mit dem Jubeln muss er wohl noch etwas üben.

Denn beim Feiern hüpfte der Kicker über die Bande und landete anschließend im Stadiongraben. Ein kurzer Schreckmoment. Doch schon Sekunden später die Entwarnung. Seine Kollegen konnten ihn aus seiner misslichen Lage befreien.

Kololli blieb unverletzt, zum Glück konnten am Ende alle darüber lachen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten