Di, 18. September 2018

Warnschilder ignoriert

16.09.2018 09:03

Mann nach Hai-Angriff an US-Ostküste gestorben

An der Ostküste der USA ist am Samstag ein Mann bei einer Hai-Attacke ums Leben gekommen. Der Schwimmer sei an einem Strand der Halbinsel Cape Cod im Bundesstaat Massachusetts von dem Tier angegriffen und tödlich verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Passiert ist das Ganze in der Nähe des Ortes Wellfleet am Newcomb Hollow Beach. Der 26-Jährige sei aus dem Wasser gezogen und in ein Krankenhaus gebracht worden, dort aber seinen Verletzungen erlegen. Die Polizei in Wellfleet erklärte, die Strände der Stadt seien für 24 Stunden für Schwimmer gesperrt worden.

„Es muss ein drei bis vier Meter großer Hai gewesen sein. Sein Kumpel holte ihn raus. Er ist ein Held, weil er wusste, was im Wasser war“, schilderte ein Augenzeuge, der 33-jährige Joe Booth (Bild unten), die dramatischen Szenen.

Warnschilder am Strand ignoriert?
Lokalen Medien zufolge ignorierte der Mann die Warnschilder am Strand des Newcomb Hollow Beach. Sie wiesen die Badenden darauf hin, dass die Gewässer vor Wellfleet Jagdgebiete für Weiße Haie seien.

Den Berichten zufolge soll es sich um den ersten tödlichen Hai-Angriff in Massachusetts seit dem Jahr 1936 handeln.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.